weather-image
16°

50 Oldtimer starteten in Chieming

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Am Dampfersteg in Chieming starteten die Besitzer der 50 Oldtimer. Im Minutentakt ging es auf die Strecke zum Pillersee in Tirol und wieder zurück nach Traunstein.
Bildtext einblenden
Zweiter Sieger wurden Ralf und Luis Tradler aus Traunstein.

Chieming. Die Herzen von Autofans höher schlagen ließ die zweite Auflage der Squadra Celeste Classic. Dabei handelte es sich um eine Ausfahrt von italienischen Oldtimer-Automobilen. Startpunkt für die 50 Teilnehmer war der Dampfersteg in Chieming. Ab 10 Uhr ging es für die Oldtimer im Minutentakt auf die Strecke.


Bei der ersten Wertungsprüfung in Marquartstein hatten die Fahrerteams knifflige Fragen zu Italien zu beantworten. Nach einer kurzen Rast im Strandcafé Walchsee ging es weiter über Schwendt, St. Johann, Fieberbrunn zur Mittagspause an den Pillersee.

Anzeige

Die nächste Wertungsprüfung stand in Waidring auf dem Programm. Dort musste auf einem großen Parkplatz eine Kreisbahn befahren werden, die für jeden Teilnehmer einen individuell vorgegebenen Radius hatte, der auch gemessen wurde. Dann fuhren die Teams weiter zum Steinpass nach Melleck. Dort war die letzte der drei Wertungsprüfungen zu absolvieren, wobei die gesperrte Strecke zweimal in identischer Zeit durchfahren werden musste.

Die restliche Route setzte sich dann ganz entspannt von Schneizlreuth in Richtung Inzell über Ruhpolding nach Traunstein fort. Zielpunkt war das Wochinger-Brauhaus, wo auch die Siegerehrung stattfand. Sieger der Squadra Celeste Classic 2013 sind Matthias Appel und Matthias Poppe aus Mannheim. Der zweite Platz ging mit Luis und Ralf Tradler an zwei Traunsteiner, vor Andreas Schmitt und Martina Voglmaier aus Starnberg. cw