weather-image
25°

492 Absolventen aus dem Schulleben entlassen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Fachgebundene oder mit dem Nachweis einer zweiten Fremdsprache die Allgemeine Hochschulreife erhielten diese Schüler der 13. Klasse der Beruflichen Oberschule Traunstein. (Fotos: Buthke)
Bildtext einblenden
Mit einem Notendurchschnitt von 1,3 war Andreas Tegethoff Schulbester. Dafür wurde er von Schulleiterin Barbara Spöttl (rechts), der Vorsitzenden des Fördervereins, Ulrike Rades, und dem stellvertretenden Landrat Georg Klausner geehrt.

Traunstein. »Wir haben heute die schöne Aufgabe, insgesamt 492 Absolventen zu verabschieden«, freute sich Schulleiterin Barbara Spöttl bei der großen Abschlussfeier der Beruflichen Oberschule. Insgesamt wurden 396 Absolventen mit der Fachhochschulreife sowie 96 Absolventen mit der Fachgebundenen Hochschulreife – davon 55 Absolventen mit der Allgemeinen Hochschulreife – aus dem Schulleben entlassen. Schulbester war Andreas Tegethoff aus Unterwössen mit einem Notendurchschnitt von 1,3.


»Wir hoffen, dass Sie in der Lage sind, in die Welt hinaus- zugehen, um das Leben selbstständig und eigenverantwortlich zu meistern und vielleicht ein ganz spezielles Fach Ihrer Wahl zu studieren«, fuhr Spöttl fort. Durch das Abitur besitzen die Jugendlichen nicht nur einen hohen Stand der Allgemeinbildung, sondern auch Fachkompetenz in den Schwerpunktfächern Technik, Wirtschaft und Sozialwesen.

Anzeige

Als Wünsche gab sie den Absolventen mit auf den Weg, dass sie jeden Tag die notwendigen Schritte meistern und mit ihrer neu gewonnen Freiheit verantwortungsvoll umgehen, dass sie ihrem Traumberuf oder ihrem zukünftigen Studium einen Schritt näher gekommen sind und dass sie positiv in die Zukunft blicken und Herausforderungen als Chance sehen und diese wahrnehmen.

»Engagieren Sie sich und seien Sie auch lästig«

Die Glückwünsche des Landkreises überbrachte stellvertretender Landrat Georg Klausner. Ein besonderes Anliegen von Klausner war es, den Jugendlichen mit auf den Weg zu geben, dass sie sich einmischen und die Zukunft selbst mitgestalten sollen. »Engagieren Sie sich in Vereinen, Verbänden und der Politik. Und seien Sie auch lästig, wenn es sein muss«, lautete sein Ratschlag.

Die Glückwünsche des Elternbeirats überbrachte dessen Vorsitzender Alexander Beer. »Nutzt die Möglichkeiten, die Euch der Schulabschluss bietet.« Er wünschte den Abschlussschülern, einen Beruf, der ihnen Erfüllung bringt, ein Umfeld mit guten Freunden sowie eine Familie, auf die sie sich verlassen können.

Die Klassenbesten der Beruflichen Oberschule Traunstein Staatliche Fachoberschule (FOS) und Berufsoberschule (BOS) sind:

FOS 12 Technik: Andreas Tegethoff, Unterwössen (1,3). Wirtschaft: Stefanie Abel, Rückstetten (1,39). Sozialwesen: Romana Schwaiger, Ainring (1,58). FOS 13 Technik: Florian Dufter, Inzell (1,89). Wirtschaft: Ludwig Seidl, Freilassing (1,53). Sozialwesen: Stefanie Gruber, Erlstätt (1,55).

BOS 12 Technik: Anna Theuschl, Traunreut (1,52). Wirtschaft: Veronika Buchner, Grassau (1,33). Sozialwesen: Christine Bartl, Pfaffing (1,73). BOS 13 Technik: Lisa Lewald, Siegsdorf (1,81). Wirtschaft: Annina Deutschmann, Palling und Christian Barthel, Kirchheim (beide 1,7). Sozialwesen: Martina Wenta, Traunstein (1,82). Bjr