weather-image
28°

49 unbesetzte Polizeistellen

2.3
2.3

»Erschreckend hoch und besorgniserregend ist für den SPD-Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch die Zahl der unbesetzten Polizistenstellen im Landkreis Traunstein. Eigentlich sollten alle Polizeiinspektionen im Landkreis mit insgesamt 204 Polizisten besetzt sein, doch die verfügbare Personalstärke liege nur bei rund 155, wie Knoblauch aus Angaben des Ministeriums errechnet hat. Hinzu kommen die rund 10 770 Überstunden der Beamten im Landkreis. »Der Sparkurs der CSU-Staatsregierung darf nicht zulasten der Sicherheit gehen.«


Im Detail bedeutet das für die Dienststellen in der Region: In Traunstein liegt die Sollstärke der Polizeiinspektion bei 69, die verfügbare Personalstärke aber lediglich bei 47,23. In der Polizeistation Traunreut liegt die Personalstärke bei 17 mit einem Soll von 20 Stellen. Die Polizeiinspektion Trostberg hat eine verfügbare Personalstärke von 38,88, das Soll liegt bei 45.

Anzeige

Ein Soll von 36 Stellen gegenüber einer verfügbaren Personalstärke von 25,35 hat die Polizeiinspektion Grassau vorzuweisen. In Ruhpolding liegt das Soll bei 27, die derzeitige Personalstärke aber nur bei 21,2. In der Polizeistation in Reit im Winkl sind es fünf Polizisten, bei einem Soll von sieben.

Aber nicht nur die Polizei im Landkreis Traunstein ist unterbesetzt, sondern die Dienststellen in ganz Bayern. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf Anfrage von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures (SPD) hervor (wir berichteten auf der Bayernseite). fb