weather-image
20°

4030 Euro beim Starkbierfest erwirtschaftet

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Fastenprediger Alfons Mader (rechts) übergab die Spende von exakt 2015 Euro an Hedi Waldherr aus Weibhausen, mit dabei die Beteiligten des Starkbierfestes, von links: Hans Greisberger (Obermooser Quintett), Alois Eder (Blaskapelle St. Leonhard), Josef Löx (Witzeerzähler), Georg Gruber (Gastwirt) sowie Agnes Kastenhofer und Maria Frisch (beide Kirchenchor). (Foto: H. Eder)

Wonneberg. Ein stolzer Erlös in Höhe von exakt 4030 Euro ist beim Starkbierfest in Weibhausen (wir berichteten) zusammengekommen. Viele hatten dazu beigetragen. Jetzt machte sich eine Delegation auf den Weg, um das Geld an die Adressaten zu verteilen. Das waren Hedi Waldherr aus Weibhausen, seit über zehn Jahren an den Rollstuhl gefesselt, und Marion Eder aus St. Leonhard, die schon seit etlichen Jahren an Multipler Sklerose leidet.


Es ist guter Brauch, dass die »Macher« des Weibhausener Starkbierfestes das dabei eingenommene Geld persönlich überbringen und den Empfängern damit auch das Gefühl vermitteln, dass sie mit ihren Problemen nicht ganz allein gelassen sind, dass man an sie denkt und in zumindest bescheidenem Rahmen auch hilft. So kann etwa die Familie Waldherr das Geld gut brauchen, kostet die notwendige Rund-um-die-Uhr-Pflege doch eine Menge. Und Marion Eder wünscht sich schon seit Längerem einen Spezial-Arbeitsstuhl, mit dem sie sich in der Küche bewegen und mit weniger Mühe als sonst die täglichen Arbeiten erledigen kann. Solch einen Stuhl will sich die Familie Eder, die von Eltern tatkräftig unterstützt wird, jetzt anschaffen.

Anzeige

Alfons Mader, der beim Starkbierfest den Fastenprediger Bruder Barnabas gab, zog bei den Besuchen bei beiden Familien ein sehr positives Fazit der Veranstaltung. Eine Gaudi sei es gewesen, meinte er, und ein schöner finanzieller Erfolg ebenfalls. Durch die Großzügigkeit von Wirt Schorsch Gruber und Bräu Robert Schnitzlbaumer, durch die durchwegs ohne »Gage« auftretenden Akteure und nicht zuletzt durch die enorme Spendenfreudigkeit der Besucher kamen beim Starkbierfest wieder über 4000 Euro zusammen – was sich bei den bisherigen fünf Festen dieser Art mittlerweile auf stolze 20 750 Euro summiert. he