weather-image
21°

340 Teilnehmer erlaufen 3175 Euro für die »Wohlfühl-Werkstatt«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Rund 340 Teilnehmer gingen bei der vierten Auflage des »Laufs fürs Leben« an den Start. 3715 Euro kamen für die Wohlfühl-Werkstatt zusammen. (Foto: Krammer)

Siegsdorf – Auch in seiner vierten Auflage war der Siegsdorfer »Lauf fürs Leben« wieder ein voller Erfolg...


Neben dem sportlichen Erlebnis und dem gemeinsamen Feiern konnte auch wieder eine ansehnliche Summe an die »Wohlfühl-Werkstatt Traunstein« übergeben werden: 3175 Euro haben die 340 Teilnehmer erlaufen.

Anzeige

Für die ein Kilometer lange Runde, die beim Café Weinmüller an der Hauptstraße begann, vorbei am Museum und durch den Kurpark bis zum Generationen-Spielplatz und dann über die Marienstraße wieder zurück zur Hauptstraße führte, meldeten sich 340 Läufer, Walker und Spaziergänger an. Für jede gelaufene Runde spendeten sie einen Euro für die »Wohlfühl-Werkstatt«.

Mit einem gemeinsamen »Warm-Up« unter der kundigen Anleitung einer Fitnesstrainerin bereiteten sich die Teilnehmer auf den Start vor, der pünktlich um 16 Uhr vom stimmungsvollen Moderator Andi Hobmaier verkündet wurde. Die Läufer waren fleißig: 3175 Euro kamen zusammen, viele Siegsdorfer Firmen hatten bereits im Vorfeld für ihre Mannschaften etwa 2500 Euro gespendet.

Größte Gruppe waren wieder die Jugendfeuerwehrler aus Siegsdorf, Eisenärzt und Hammer, aber auch die Mannschaften vom Autohaus Rausch aus Siegsdorf, Richter und Frenzel aus Traunstein und die Läufer vom SC Eisenärzt und vom Skiclub Hammer fielen in ihren einheitlichen Trikots immer wieder auf.

Es waren aber auch viele entspannte Spaziergänger-Gruppen und Familien mit Kinderwagen und Laufrädern zu beobachten. Moderator Hobmaier holte sich immer wieder Teilnehmer ans Mikrofon, die ihre Erfahrungen und Beweggründe für die Teilnahme preisgaben.

Die Feuerwehr Siegsdorf, die wieder souverän für die Absperrung des Ortszentrums sorgte, kühlte die Läufer an der Hauptstraße mit ihren »Wasserspielen« aus dem Feuerwehrschlauch, die eingespielte Mannschaft der Skiabteilung des TSV Siegsdorf kümmerte sich nicht nur um die Anmeldungen und den Ablauf, ein engagiertes Team versorgte die Teilnehmer auch mit kostenlosen Getränken.

Super Stimmung herrschte dann ab 19 Uhr rund um da Café Weinmüller, wo die »Hurricanes« mit ihrem coolen Sound für Unterhaltung sorgten. Die Veranstalter, die tatkräftig vom Siegsdorfer Tourismusbüro unterstützt wurden, hatten auch eine Verlosung schöner Preise für alle Teilnehmer organisiert, und als Höhepunkt gab es noch eine Versteigerung.

Zwei Startnummern-Trikots, unterschrieben von Biathlet Simon Schemp, den Wintersportlern Andi Katz und Thommy Fischer, sowie dem gesamten Biathlon- und Langlauf-Nachwuchs des Stützpunkts Ruhpolding und eine Startnummer von Skispringer Markus Eisenbichler vom Skifliegen im norwegischen Vikersund, waren dabei die absoluten Renner.

Die Verantwortlichen der »Wohlfühl-Werkstatt« bedanken sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und Förderern des »Lauf fürs Leben«. Sie können mit dem Erlös weiterhin vielen krebskranken Menschen einen Wohlfühlort außerhalb von Krankenhäusern und Praxen zum Luft holen, Entspannen und Mut tanken in gemütlicher und familiärer Umgebung anbieten. FK