weather-image

32 Jugendliche wurden in Grassau gefirmt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
36 Jugendliche aus der Heimvolksschule Niedernfels empfingen vom Benediktinerabt Petrus Höhensteiger in der Grassauer Pfarrkirche das Sakrament der Firmung. (Foto: T. Eder)

Grassau. Trachtenkinder empfingen Abt Petrus Höhensteiger mit Weihwasser und einem Buch über den Chiemgau in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Grund des Besuches aus der Benediktinerabtei Schäftlarn war die Firmung von 32 Schülern der Heimvolksschule Niedernfels.


Für gewöhnlich sei er, Petrus Höhensteiger, kein Freund von Slogans und dennoch habe ihm das Motto der Firmlinge »Das Gewöhnliche außergewöhnlich gut tun« von Franz von Sales stark beeindruckt. Dieser Leitspruch beinhalte eine gute Voraussetzung. Der Abt ging auf die neuen Medien und sozialen Netzwerke ein, die Milliarden von Informationen parat halten. Auch die katholische Kirche nütze diese Möglichkeit. Doch liege hier die große Gefahr, von der Masse an Informationen erschlagen zu werden. Auf welche Information könne man sich verlassen?, fragte er. Werde das Wort »Gott« gegoogelt, erhalte man 89 Millionen Einträge. Wer aber könne diese alle durcharbeiten. Das Netz sei anonym und es gebe auch keine Qualitätskontrolle und keine Antworten auf wichtige Fragen.

Anzeige

Mit seiner Ratlosigkeit stehe man allein, wie vor 2000 Jahren, als ein junger Mensch aus der Schar hervortrat und die Botschaft und die Liebe Gottes verkündete, so der Abt. Er brachte ein neues Gebot, neue Spielregeln: »Du sollst Gott lieben von ganzem Herzen und deinen Nächsten wie dich selbst« und er versprach den heiligen Geist als Beistand für unser Leben. Wie aber wirke der Heilige Geist? Jeder sei frei, sein Leben verantwortungsvoll zu gestalten, das Leben als Geschenk Gottes anzunehmen und auch in dunklen Tagen auf die Liebe Gottes zu vertrauen. »Er liebt euch, so wie ihr seid«, betonte der Abt.

Nach und nach traten alle Firmlinge mit ihren Paten vor, nannten ihre Namen und der Abt salbte die Jugendlichen. In der festlich geschmückten Kirche und unter den stimmungsvollen Klängen des Chores, feierten die vielen Jugendlichen mit ihren Familien einen beeindruckenden Firmgottesdienst Tb