weather-image
10°

250.000 Euro für den Erhalt alter Gebäude im Landkreis Traunstein

0.0
0.0
Geldscheine
Bildtext einblenden
Euro-Banknoten liegen übereinander. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv Foto: dpa

München/Traunstein – 250.000 Euro gehen für den Erhalt alter Gebäude und zur Förderung sozialer Bauprojekte vom Freistaat in den Landkreis Traunstein.


Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Förderanträge aus dem gesamten Freistaat entschieden. Wie der SPD-Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch mitteilt, fließen dabei folgende Finanzmittel in den Landkreis Traunstein:

Anzeige

Der Lebenshilfe für geistig Behinderte (Kreisvereinigung Traunstein) wird zum inklusiven Wohn- und Begegnungsprojekt (Haus 1 bis 3) in Traunstein ein Zuschuss in Höhe von insgesamt 231.000 Euro bewilligt.

Zur Innenrenovierung der Katholischen Filialkirche „St. Ägidius“ in Diepoldsberg bei Obing erhält die Filialkirchenstiftung St. Ägidius Finanzmittel im Umfang von 13.600 Euro.

Die Interessengemeinschaft Marienkapelle Buchfelln erhält zur Innen- und Außenrestaurierung der Marienkapelle in Buchfelln bei Traunstein einen Zuschuss von 2000 Euro.

Die Restaurierung beider Glasfenster und der Schutzverglasung in der Katholischen Filialkirche „St. Johann“ in Siegsdorf wird dem Katholischen Pfarramt Siegsdorf mit 1.380 Euro bezuschusst.

Günther Knoblauch begrüßt den Beschluss deutlich: „Es freut mich, dass wir Gelder für den Erhalt von Zeugnissen aus der Vergangenheit für unsere Region bekommen. Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege gewährt Zuschüsse für den Erhalt, die Sicherung und Restaurierung von Denkmälern, die sich nicht im Eigentum des Staates befinden. Diese kommen Privatpersonen, aber auch kommunalen Gebietskörperschaften oder Kirchen zugute. Außerdem finde ich es ungemein wichtig, dass auch Gelder an soziale Einrichtungen fließen.“

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch