weather-image
23°

23-Jährige tritt mit Fuß auf Polizistin ein

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Patrick Seeger

Chieming – Schreiend lief sie umher, schlug um sich und verletzte am Schluss noch eine Polizeibeamtin: Eine 23-jährige Tirolerin musste in der Samstagnacht in Gewahrsam genommen werden.


Schreiend lief die 23-Jährige gegen 0.30 Uhr über die Stötthamer Straße und schlug um sich. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr wollten sie anhalten, um sie zu beruhigen. Die Österreicherin redete jedoch wirr und war auch den hinzugerufenen Polizeibeamten gegenüber aggressiv. Um sie zu beruhigen und den Grund für ihr Verhalten zu klären, wurde sie zum Streifenwagen gebracht und auf den Rücksitz gesetzt.

Anzeige

Polizistin verletzt – Streifenwagen mutwillig verschmutzt

Dort verschmutzte sie allerdings absichtlich die Sitze und kam keiner der Aufforderungen der Beamten nach. Schließlich mussten die Beamten sie aus dem Dienstfahrzeug holen und fixieren. Dabei trat sie einer 35-jährigen Polizeibeamtin mit dem Fuß gegen den Kopf. Die Österreicherin wurde im Dienstwagen weggebracht.

Da die 23-Jährige keinerlei Gegenstände bei sich trug und auch ihre Personalien nicht angab, wurde sie auf der Polizeidienststelle in Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert deutlich über 1,0 Promille. Nachdem gegen Morgen ein Bekannter der Frau ausfindig gemacht werden konnte, wurde sie wieder entlassen.

Die Frau wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und vorsätzlicher Körperverletzung angezeigt. Die Polizeibeamtin wurde durch den Fußtritt leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.