weather-image
29°

21-Jähriger von Sattelzug überrollt?

3.3
3.3

Schneizlreuth – Der 21-jährige Motorradfahrer, der am Freitag gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Inzell und Weißbach gestorben ist (wir berichteten), war nach seinem Sturz vermutlich von einem Sattelzug überrollt worden.


Der Motorradfahrer hatte auf Höhe des sogenannten Gletschergartens zunächst zwei Autos und den Lastwagen überholt und war dann aus bislang ungeklärter Ursache gestürzt. In der Folge geriet er vermutlich unter den Sattelzug. Der 21-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Anzeige

Der 44-jährige Lastwagenfahrer aus Österreich setzte sein Fahrt zunächst fort, blieb dann nach etwa 200 Metern stehen – offensichtlich aber nur, um sein Fahrzeug zu begutachten. Dann fuhr er weiter in Richtung Inzell.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Unfallflucht gegen den Fahrer des Sattelzugs. Zur Klärung der Unfallursache beauftragte die Staatsanwaltschaft Traunstein einen Sachverständigen mit der Erstellung eines unfallanalytischen und unfalltechnischen Gutachtens.

Die Bundesstraße 305 war nach dem Unfall knapp zweieinhalb Stunden lang gesperrt. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein