weather-image
14°

209,17 Euro für den Bürgermeister

0.0
0.0

Kirchanschöring. Der Gemeinderat Kirchanschöring hat in seiner jüngsten Sitzung die Dienstaufwandsentschädigung des Ersten und Zweiten Bürgermeisters festgesetzt.


Bürgermeister Hans-Jörg Birner bekommt nun eine Dienstaufwandsentschädigung von monatlich 209,17 Euro. Die Aufwandsentschädigung, die Beamte auf Zeit erhalten, bemisst sich nach der Einwohnerzahl und muss sich bei kreisangehörigen Gemeinden zwischen 209,17 und 687,56 Euro bewegen.

Anzeige

Darüber hinaus beschlossen die Gemeinderäte, dem Zweiten Kirchanschöringer Bürgermeister Franz Portenkirchner eine monatliche Pauschalaufwandsentschädigung von 475 Euro zu gewähren. Mit dieser Entschädigung sind sämtliche Vertretungen bei Urlaub, Krankheit oder Terminübernahmen seitens des Ersten Bürgermeisters abgegolten. Nur bei einer Abwesenheit des Ersten Bürgermeisters von mehr als 42 Tagen am Stück wird dem Stellvertreter ab dem 43. Tag eine zusätzliche Entschädigung gezahlt; sie beträgt 60 Prozent der Entschädigung des Ersten Bürgermeisters.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Änderung der Geschäftsordnung des Gemeinderats. So wurde unter anderem festgelegt, dass die Beschaffung von Dienstfahrzeugen in den Aufgabenbereich des Gemeinderats fällt. Anschließend wurde die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts erlassen. kmz

Mehr aus der Stadt Traunstein