weather-image
20°

17-Jährige stirbt nach Unfall bei Obing

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Frontal zusammengestoßen ist die junge Motorradfahrerin mit einem Wagen bei Obing. Die 17-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. (Foto: FDL)

Obing. Ein 17-jähriges Mädchen wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag bei Obing tödlich verletzt.


Nach Angaben der Polizei passierte der schreckliche Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Kreisstraße TS 8 kurz nach dem Ortsschild von Obing in Richtung Amerang. Eine 24-jährige Audi-Fahrerin war bei regennasser Fahrbahn aus Richtung Amerang kommend nach Obing unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet sie mit ihrem Wagen über den Mittelleitstreifen und kam zum Teil auf die Gegenfahrbahn. Die entgegenkommende 17-jährige Mopedfahrerin konnte nicht mehr auf den Pkw reagieren und es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei erlitt die Mopedfahrerin so schwere Verletzungen, dass diese noch an der Unfallstelle verstarb. Die Audi-Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 20 000 Euro.

Anzeige

Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße bis etwa 9 Uhr gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Obing war mit 26 Mann im Einsatz. Sie übernahm die Straßensperrung und Aufräumarbeiten am Unfallort. Zudem waren der Rettungsdienst mit Notarzt für die Erstversorgung und zwei Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams (Malteser) zur Betreuung der Eltern des verstorbenen Mädchens an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter für eine technische und unfallanalytische Überprüfung und Rekonstruktion des Unfallherganges beauftragt.