weather-image
17°

1660 Bäume eingesammelt: 4400 Euro aus »Aktion Christbaum«

Ein Rekordsammelergebnis brachte die »Aktion Christbaum« der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Traunstein und Surberg. In der Stadt Traunstein und in der Gemeinde Surberg sammelten die freiwilligen Helfer 1660 ausgediente Christbäume ein. So viele wie noch nie zuvor. Abzüglich der Kosten blieben rund 4400 Euro übrig, die zum größten Teil wieder für wohltätige Zwecke verwendet werden. Ein großer Nutznießer ist in jedem Jahr das Sonderpädagogische Förderzentrum, dessen Pate die Freiwillige Feuerwehr Traunstein ist. Die rund 75 Sammler stellten fest, dass die Christbäume immer größer und damit auch immer schwerer werden. Die »Aktion Christbaum« kann auch nur deshalb in jedem Jahr durchgeführt werden, weil sich immer wieder Privatleute und Betriebe bereit erklären, kostenlos Sammelfahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Ernst Harrecker aus Traunstorf sorgte mit seinen Helfern am Traunsteiner Feuerwehrhaus dafür, dass die Christbäume sofort gehäckselt wurden. (Foto: Buthke)

 
Anzeige