weather-image
15°

1,5 Promille: Verletzte Insassen flüchten nach Unfall

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Tacherting - Zwei flüchtige Personen mit über 1,5 Promille erwischte die Polizei in der Mittwochnacht in der Nähe der Unfallstelle in einem Waldstück bei Tacherting.


Ein Verkehrsteilnehmer meldete den quer zur Fahrbahn stehenden Wagen der Polizei. Die Beamten fanden den leerstehenden Unfallwagen auf der Staatsstraße 2091 in einem Waldstück im Gemeindebereich Tacherting vor. Das Auto war stark beschädigt. Bei der Anfahrt stellten Rettungsdienst und Polizei etwa 800 Meter vor der eigentlichen Unfallstelle zwei Personen fest. Die beiden verletzten und stark alkoholisierten Insassen des Wagens waren zu Fuß Richtung Trostberg unterwegs.

Anzeige

Da nicht eindeutig klar war, wer den Wagen gefahren ist, und der Alko-Test bei beiden einen Wert von deutlich über 1,5 Promille ergab, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Fahrzeug und Oberbekleidung der Tatverdächtigen wurden sichergestellt.

Der Streckenabschnitt der St 2091 war für etwa 1,5 Stunden gesperrt. Mit rund 15 Einsatzkräften war die Feuerwehr Emertsham zur Unterstützung und Verkehrslenkung am Ort.

Der Fahrzeughalter räumte die Fahrt unter Alkoholeinfluss schließlich ein. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Er muss mit einer Geldstrafe und einem längeren Fahrverbot rechnen.