weather-image
25°

14-Jähriger stürzt acht Meter von Brücke

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Auf diese Felsen schlug am Vatertag gegen 20 Uhr ein 14-jähriger Junge aus Traunstein auf. Er stürzte vom Geländer der Viadukt-Brücke, nachdem er das Gleichgewicht verloren hatte und wurde mittelschwer verletzt. Foto: FDLnews/Lamminger
Bildtext einblenden
Vom Geländer des Viadukts in Traunstein stürzte am Vatertag gegen 20 Uhr ein 14-jähriger Junge aus Traunstein. Er erlitt mittelschwere Verletzungen. Foto: FDLnews/Lamminger
Bildtext einblenden
Vom Geländer des Viadukts in Traunstein stürzte am Vatertag gegen 20 Uhr ein 14-jähriger Junge aus Traunstein. Er erlitt mittelschwere Verletzungen. Foto: FDLnews/Lamminger

Schlimmer Unfall in Traunstein: Rund acht Meter in die Tiefe auf eine Steinbank stürzte am Donnerstagabend ein 14-jähriger Traunsteiner, als er sich am Viadukt aufs Geländer setzte und das Gleichgewicht verlor.


Der 14-jährige Jugendliche war kurz vor 20 Uhr abends auf der Fußgängerbrücke unter dem Viadukt in Traunstein unterwegs. Als er sich auf das Brückengeländer setzte, verlor er das Gleichgewicht und stürzte rund acht Meter tief auf eine Steinbank unterhalb der Brücke.

Anzeige

Zwei Ersthelfer eilten sofort vom Traunufer durch das Wasser und leistetem dem Bub bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Beistand.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt, wurde der 14-Jährige von den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Traunstein und der DLRG geborgen und mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Traunstein gebracht.

Die Polizei Traunstein bedankt sich insbesondere bei den beiden Ersthelfern für den couragierten Einsatz. Sie handelten sehr besonnen und standen auch den Einsatzkräften bei der Bergung tatkräftig zur Seite.