Bildtext einblenden
Angelika Maier (Zweite von rechts) aus Hart ist das 14 000. Mitglied des VdK-Kreisverbands Traunstein. Dazu gratulierten ihr VdK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Oberauer (rechts), der stellvertretende VdK-Kreisvorsitzende Ewald Polster und die Chieminger VdK-Ortsvorsitzende Barbara Sailer, die auch der Kreisvorstandschaft angehört. (Foto: Müller)

14.000. Mitglied im VdK-Kreisverband aufgenommen

Rund zweieinhalb Jahre nachdem der VdK-Kreisverband Traunstein die 13.000-Mitglieder-Schwelle übersprungen hat, wurde nun mit Angelika Maier aus Hart schon das 14.000. Mitglied begrüßt.


Im Beisein des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Ewald Polster und der Chieminger VdK-Ortsvorsitzenden Barbara Sailer, die auch Kreisvorstandsmitglied ist, gratulierte ihr VdK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Oberauer mit einem Blumenstrauß. Gleichzeitig mit ihrer Mitgliedschaft war die studierte Architektin und zweifache Mutter Maier kommissarisch als Beisitzerin in die Vorstandschaft des VdK Chieming-Hart aufgenommen worden und setzt sich in dieser Funktion in ihrer Heimatgemeinde schwerpunktmäßig für Menschen mit Handicap und Eltern mit behinderten Kindern ein.

Der VdK sei ihr früher nur ein Begriff gewesen, weil die Oma dort Mitglied gewesen sei, doch in den letzten Jahren habe sie nach und nach gemerkt, für was der größte deutsche Sozialverband stehe und welche wichtigen Aufgaben er auch vor Ort übernehme, erklärte Angelika Maier. Dabei verwies sie exemplarisch auf die erfolgreiche Aktion »Einkaufs-Engel«, die Barbara Sailer in Chieming in der Corona-Hochphase in Zusammenarbeit mit Edeka Pfeilstetter und verschiedenen sozialen Einrichtungen für ältere und gesundheitlich angeschlagene Mitbürger organisiert hatte. »Wir sind immer bemüht, Hilfe zu leisten, wo Hilfe nötig ist, und tun, was wir können«, erklärte Barbara Sailer.

Stellvertretender Kreisvorsitzender Polster überreichte Maier die frisch gedruckte 112-seitige Chronik zum 75. Gründungsjubil-äum des 1947 ins Leben gerufenen VdK-Kreisverbands, die er mit Markus Müller erstellt hatte. Kreisgeschäftsführer Oberauer übergab ihr die Unterlagen zur aktuellen VdK-Kampagne #Nächstenpflege und verwies darauf, dass man im VdK-Kreisverband Traunstein, aber auch im gesamten VdK Bayern »seit 30 Jahren steigende Mitgliederzahlen« aufweise.

Ausgehend von 7500 Mitgliedern im Jahr 1996, sei der Mitgliederstand im Kreisverband Traunstein 2011 auf 11.000, 2017 auf 12.000 und im November 2019 bereits auf 13.000 Personen gestiegen. 13.000. Mitglied war damals die Biathlon-Legende Fritz Fischer.

Ein Großteil der Neumitglieder nehme sogleich eine Sozialrechtsberatung in Anspruch, so Bernhard Oberauer. Wenn die Mitgliederentwicklung so weitergeht, wovon angesichts der sozialen Probleme auszugehen sei, werde man in absehbarer Zeit auch die 15.000-Mitglieder-Marke überspringen können.

mmü

Mehr aus der Stadt Traunstein