weather-image

140 000 Euro für Bahnübergang

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Da die technische Sicherung nicht mehr dem neuesten Stand entspricht, muss der Bahnübergang an der Wolkersdorfer Straße umgebaut werden. Für die aufwendigen Arbeiten ist eine Vollsperrung von 2. Juli und bis voraussichtlich 3. August nötig. (Foto: Carola Westermeier/Stadt Traunstein)

Traunstein – Der Umbau des Bahnübergangs an der Wolkerdorfer Straße wird mit 140 000 Euro gefördert. Das hat Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner dem Traunsteiner Stimmkreisabgeordneten Klaus Steiner mitgeteilt. Steiner hatte die Ministerin bereits vor mehreren Monaten auf die unzureichende technische Sicherung hingewiesen. Jetzt wurde dort eine Lichtzeichenanlage mit Halbschranken errichtet. Die veranschlagten Gesamtkosten lagen bei 811 000 Euro.


Die Nach- und Umrüstungsmaßnahmen waren vielfältig: neue Lichtzeichen- und Schrankenanlagen, Verbreiterung der Kreisstraße auf über sechseinhalb Meter und gleichzeitig eine Höhenanpassung an das Gleisbett. Die teils in den Gehwegen stehenden Schrankenanlagen wurden abgebaut, die Gehwege beidseits auf je zweieinhalb Meter verbreitert und die Schrankenanlagen außerhalb neu errichtet.

Anzeige

Auch bei den Kosten für die aktuell laufenden Arbeiten zur technischen Nachrüstung des Bahnübergangs an der Kotzinger Straße wird der Freistaat Bayern den Landkreis Traunstein finanziell unterstützen. Eine Summe wurde vom Ministerium noch nicht genannt. fb