weather-image

110 Jahre Bahnstrecke Traunstein–Waging

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Oberbürgermeister Manfred Kösterke (von links), Wagings Bürgermeister Herbert Häusl und dem Geschäftsleiter der Südostbayernbahn, Christoph Kraller, feierten das 110-jährige Bestehen der Bahnstrecke Traunstein-Waging. (Foto: Benkner)

Waging am See. Seit 110 Jahren gibt es die Bahnlinie zwischen der Großen Kreisstadt Traunstein und der Gemeinde Waging am See. Dieses Jubiläum wurde nun groß gefeiert – und zwar am Bahnhof in Waging.


Die Südostbayernbahn hatte dazu extra ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt. Die Besucher konnte unter anderem mit einem historischen Vt 798 Schienenbus fahren. Dabei stimmte der Termin für die Feier eigentlich nicht ganz: Denn die Bahnlinie ist eigentlich schon im Dezember 110 Jahre alt geworden. Dennoch wählte die Südostbayernbahn gemeinsam mit der Stadt Traunstein und der Gemeinde Waging den Juli-Termin aus, damit auch die Waginger Feriengäste an der Feier teilnehmen konnten.

Anzeige

Zum Auftakt der Veranstaltung fuhren der Traunsteiner Oberbürgermeister Manfred Kösterke und der Geschäftsführer der Südostbayernbahn, Christoph Kraller, mit dem Vt 798 von Traunstein nach Waging. In Waging wurden sie bereits von Bürgermeister Herbert Häusl und zahlreichen Besuchern erwartet.

Nachdem Ehrengäste die Feier schließlich gemeinsam offiziell eröffnet hatten, konnten sich die vielen Schaulustigen in der Bahnhofshalle über die Geschichte der Bahnstrecke genauer informieren. Die Südostbayernbahn war ebenfalls mit einem Informationsstand am Ort vertreten. Und für die kleinen Gäste gab es am Bahnhofsvorplatz einen Bobbycar-Parcours, für die erwachsenen Gäste eine kleine Ausstellung von historischen Fahrzeugen tim

- Anzeige -