weather-image
15°

11 000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Patrick Seeger

Traunreut – Hoher Sachschaden, aber keine Verletzten – das ist die Bilanz eines Unfalls vom Dienstag in Traunreut. Bis zu 30 Patienten in der Stunde versorgt das Traunsteiner Krankenhaus in diesen Tagen.


Gegen 10.40 Uhr war ein 19-Jähriger aus Griesstätt mit seinem Alfa Romeo auf der Waginger Straße in östlicher Richtung unterwegs. Er wollte dort nach rechts in den Frühlinger Spitz abbiegen. Statt abzubiegen, schlitterte er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit geradeaus weiter und stieß mit dem Kleintransporter eines 57-jährigen Traunreuters zusammen. Beim Unfall wurde der Alfa Romeo so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 11 000 Euro. Die Traunreuter Feuerwehr musste das ausgelaufene Motoröl binden.

Anzeige

"Bis zu 30 Patienten in der Stunde"

Traunstein – Nicht nur den Autofahrern machen Schnee und Glatteis zu schaffen. Auch Fußgänger laufen derzeit häufig Gefahr in einen Unfall verwickelt zu werden. Grund dafür sind teilweise schlecht geräumte Gehsteige und auch Dachlawinen.

Erkennbar ist das an den Zahlen der Notfallambulanz des Klinikums Traunstein: "Zu Spitzenzeiten hatten wir bis zu 30 Patienten in der Stunde", erklärt Pressesprecher Ralf Reuter. coho