weather-image
14°

1003 Stunden im Wachdienst oder Einsatz

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zahlreiche Übungsstunden und Zusatzausbildungen, wie zum Beispiel ein Lehrgang zur Fließwasserrettung, absolvierten die Mitglieder der Wasserwacht-Ortsgruppe Bergen. (Foto: Steiner)

Bergen. Auf zahlreiche Aktivitäten blickte der Vorstand der Wasserwacht Bergen, Thomas Steinbeißer, auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des Trachtenvereins Bergen zurück.


Darunter waren mehrere Veranstaltungen, an denen die Mitglieder teilgenommen haben, wie zum Beispiel das Nikolaus-Fackelschwimmen in Trostberg oder das Stockschießen des örtlichen Vereins, bei dem die Wasserwachts-Mannschaft den 2. Platz holte.

Anzeige

Der Technische Leiter der Ortsgruppe, Martin Steiner, verdeutlichte, wie viele Stunden die Mitglieder geleistet haben. Diese setzten sich unter anderen aus der Summe der Wachstunden, den Lehrgängen oder den Sitzungen zusammen. Insgesamt kam die Ortsgruppe auf 2278 Stunden, davon 1003 Stunden Wachdienst und Einsätze. Darüber hinaus berichtete er über die Lehrgänge, an denen die Wasserwachtler teilgenommen haben, zum Beispiel einem Sanitätskurs, in dem die Teilnehmer einen Einblick in die Erstversorgung eines Patienten bekamen. Außerdem wurden bei einer Wasserretterausbildung die Grundsätze der Wasserrettung gelehrt, bei der Zusatzausbildung Fließwasserrettung ging es um die Rettung von Personen in Fließgewässern. Aber auch die Ausbildung zum Wachleiter oder der SEG-Leiter-Lehrgang wurden von den Bergenern besucht. Ziel der Kurse war und ist, es eine Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) im Wasserrettungsdienst aufzubauen.

Robert Wehweg legte dar, wie der Förderverein die Ortsgruppe unterstützt hat. Dies geschah durch Geldmittel, sodass die Wasserretterausrüstung beschafft werden konnte. Auch das Wasserwachtfest oder der Advent in Bergen brachten neue Geldmittel in die Kasse.

Jugendleiter Maximilian Steinbeißer berichtete über die Aktivitäten der Jugendgruppen mit derzeit 44 aktiven Mitgliedern, die in drei Gruppen aufgeteilt sind. Sie trafen sich zu zahlreichen Aktivitäten, wie Ostereierbemalen, das Ramadama oder das Befestigen von Insektenhotels an der Wachhütte.

Zum Abschluss wurden Martin Steiner für fünf Jahre sowie Nick Hächl und Silvia Steiner für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft bei der Wasserwacht Bergen geehrt.