Pflanzaktion der Landjugend am Jugendhaus St. Leonhard

Pflanzaktion der Landjugend am Jugendhaus St. Leonhard
Bildtext einblenden
Einen Walnussbaum pflanzten Vertreter der Landjugend am Jugendhaus St. Leonhard.

Wonneberg – Einen zweiten Aufforstungsversuch unternahmen Sina Sethaler, Feli Buchner, David Riedl und Samuel Reinmiedl, eine kleine Abordnung der katholischen Landjugend, am Jugendhaus St. Leonhard in Wonneberg. Sie packten zusammen mit dem Vorstand des Gartenbauvereins Alfons Mader mit an und setzen den neuen Walnussbaum ein.


Bereits 2018 wurde als Teil der Aktion »Baum des Jahres« an ähnlicher Stelle mit der Kindergruppe des Leonharder Gartenbauvereins eine Esskastanie gepflanzt. Leider ging der Hochstamm-Baum ein. Mit der Neupflanzung verbunden ist natürlich die Hoffnung, dass dieser Wurzeln schlägt und eine schöne Krone entfaltet.

Initiator und Gemeindereferent Martin Riedl, der auch mit anpackte und über die Gemeinde Wonneberg den Baum für das Jugendhaus finanziert bekam, freute sich sichtlich, denn durch den Wegfall des alten fast hundertjährigen Birnbaums wird mit der Neubepflanzung nicht nur eine große Lücke im Garten geschlossen, sondern es sollen auch künftig die Jugendgruppen neben dem Pavillon und der Winterlinde einen weiteren schattigen Platz im Sommer vorfinden. »Zwar dauert dies noch eine ganz Weile, aber der Anfang«, so Riedl, »sei gemacht«.

fb


Mehr aus Wonneberg