weather-image
20°

Maschine in Schreinerei fing Feuer – Holzspänesilo war in Gefahr

3.4
3.4
Brand in Schreinerei in Weibhausen: Absauganlage fing Feuer
Bildtext einblenden
Die Absauganlage einer Sägemaschine in einer Schreinerei in Weibhausen geriet am Dienstag in Brand. Ein Mitarbeiter konnte das Feuer löschen, die Feuerwehr kontrollierte daraufhin die Sägespäne nach möglichen Glutnestern. (Foto: FDL/Lamminger)

Wonneberg – Zu einem Brand in einer Schreinerei rückte die Feuerwehr Wonneberg heute Vormittag in den Ortsteil Weibhausen aus. Bei Sägearbeiten hatte eine Maschine Feuer gefangen.

Anzeige

Update, 12.52 Uhr:

Als ein Arbeiter gegen 9.20 Uhr mit einer großen Kreissäge Holz zuschnitt, bemerkte er einen brennenden Absaugschlauch. Der Angestellte konnte den Schlauch selbst löschen und die Feuerwehr wurde alarmiert.

Da die Gefahr bestand, dass über den Schlauch Funken in das Holzspänesilo weitergetragen wurden, überprüfte die Feuerwehr die Absauganlage und das Silo nach Glutnestern. Die Einsatzkräfte konnten nichts finden, Entwarnung geben und daraufhin wieder abrücken. Im Einsatz waren die Feuerwehren Wonneberg, Otting und Traunstein sowie das BRK und die Polizei Laufen.

Erstmeldung, 10.23 Uhr:

Ein Arbeiter hat am Dienstag Vormittag in dem Schreinereigebäude mit einer großen Kreissäge Holz zugeschnitten. Dabei bemerkte er, dass der Absaugschlauch für die Späne zu brennen begonnen hatte. Der Angestellte konnte den Schlauch selbst ablöschen.

Unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch, ob über den Schlauch Funken in das angrenzende Holzspänelager weitergetragen wurden. Die Helfer der alarmierten Feuerwehr überprüfen derzeit das Lager nach möglichen Glutresten, die die Späne entfachen könnten.

red/FDLnews