Bildtext einblenden
BRK Wasserwacht Logo Foto: Lamminger

Zwei Leben gerettet – Wasserwachtler im »Undercover«-Einsatz

Waging am See – Quasi »undercover« liefen zwei Lebensrettungen Waginger Wasserwachtler ab. Die beiden Retter hatten bescheiden nichts verlauten lassen und erst bei der Hauptversammlung traten ihre Aktionen durch die Meldung Dritter zu Tage. Zwar trugen sich beide Vorfälle an fremden Gewässern zu, aber Notfälle kennen eben weder Zeit noch Ort.


Bei einem seiner regelmäßigen Badeaufenthalte am Seehauser See bemerkte Hans Loipfinger einen um sich schlagenden jungen Mann im Wasser. Dieser hatte sich in einem Feld mit Wasserpflanzen verfangen und tat in seiner Angst mit dem Umsichschlagen genau das Falsche. Loipfinger und ein anderer Schwimmer konnten mit vereinten Kräften den Mann aus seiner gefährlichen Lage befreien und an Land bringen.

Der Gerettete besuchte später Loipfinger zuhause und erklärte, er hätte sich allein nicht mehr aus den Pflanzen retten und keinen klaren Gedanken mehr fassen können. Loipfinger wurde von der Polizeiinspektion Laufen geehrt und hatte auch eine Einladung zu einer ministerialen Belobigung in München. Diese aber lehnte er ab. »Do häd i mit Anzug und Schlips odrehn miaßn. Des mog i ned.«

Genauso unter der Decke gehalten wurde der Einsatz von Rettungsschwimmer Hans Helminger. Er hielt sich im Schwimmbad des oberösterreichischen Wels auf und war bereits zur Heimfahrt wieder angezogen, als er im Becken des Sprungturms ebenfalls einen jungen Mann beo-bachtete, der Kopf unter Wasser mit den Armen ruderte. Helminger sprang ins Wasser und holte den Ertrinkenden – ein Nichtschwimmer, wie sich herausstellte – aus dem Becken.

Die mahnenden Worte, sich als Nichtschwimmer nicht in tiefe Gewässer zu wagen und sich schon gar nicht unter einem Sprungturm zu tummeln, verhallten nicht ungehört, aber unverstanden, da der Gerettete kein Deutsch sprach.

Eigentlich sind für die Anlage drei hauptamtliche Schwimmaufsichten zuständig, aber von diesen war keiner in Sichtweite. Helminger ging, in nasser Montur, erst auf die Suche und berichtete dann einem der Bademeister von dem Vorkommnis.

fb

Mehr aus Waging am See