Waginger Feuerwehr verteilt FFP2-Masken

Bildtext einblenden

Waging am See – Bereits vor Sonnenaufgang ging die Tour der Waginger Feuerwehr los. Rund 5000 FFP2-Masken wurden an mehrere Pflegeeinrichtungen, Seniorenheime und Feuerwehrgerätehäuser im westlichen Gebiet des Waginger Sees verteilt.


Aufgrund des derzeitigen Katastrophenfalles in Bayern wurden im Landkreis von mehreren Feuerwehren die benötigten Schutzmasken, welche in der Unterkunft des Technischen Hilfswerkes Traunreut abgeholt wurden, von den Einsatzkräften verteilt. Bereitgestellt wurden diese von der Bundesrepublik Deutschland. Organisiert hatte den Einsatz der Kreisfeuerwehrverband Traunstein unter Kreisbrandrat Christof Grundner. Die Einsatzleitung hatte die Führungsstelle Salzach im Feuerwehrgerätehaus Fridolfing.

Neben Stationen in Palling, Freutsmoos, Oberweißenkirchen, Tengling und Taching am See wurden auch die Lebenshilfe und das Seniorenheim in Waging beliefert. Pflegedienstleiterin Nadine Albrecht und Pfleger Max Prechtl konnten hier die Hygienemasken von der Feuerwehr entgegennehmen. Diese Schutzmasken stehen nun den Bewohnern und Besuchern dieser Einrichtungen zur Verfügung. Für die Verteilung der Schutzmasken waren neben den Waginger Einsatzkräften auch die Feuerwehren Bergen, Grabenstätt, Tittmoning, Obing, Traunreut, Traunstein und Trostberg  in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen eingesetzt.

fb/red

Mehr aus Waging am See