Bildtext einblenden
Rathauschef und zweiter Vorsitzender übergaben an die treuen und langjährigen Mitglieder, die das 75. Lebensjahr vollendet haben, eine Urkunde (hinten von links): Bürgermeister Matthias Baderhuber, Josef Frisch, zweiter Vorsitzender Fritz Mayer und Johann Siglbauer sowie (vorne von links) Josef Lapper, Josef Albanbauer, Hans Hofmeister, Johann Aicher, Josef Schneider und Ludwig Sedlmeier. (Foto: Josef Mayer)

Versammlung des Männervereins Waging und Umgebung: Auf der Suche nach einem Führungsduo

Waging am See – Die Neuwahlen standen eigentlich bei der Jahreshauptversammlung des Männervereins Waging und Umgebung auf dem Programm. Da sich aber keine Kandidaten für die Ämter des Vorsitzenden und dessen Stellvertreter fanden, wird im Oktober erneut eine Versammlung einberufen.


Nach zwei Jahren Corona-Pause begrüßte zweiter Vorsitzender Fritz Mayer 34 Mitglieder und Ehrengäste im Gasthaus zur Seerose in Waging. Nach dem Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder und dem Bericht von Kassier Franz Oppacher folgte der Rechenschaftsbericht von Fritz Mayer, der kurz und bündig ausfiel. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Vereinsausflug nach Schärding mit einer Fahrt auf dem Inn ausfallen, das 100. Gründungsfest der KSK Tettenhausen wurde abgesagt und auch »normale« Beerdigungen waren nicht mehr möglich.

Trotz dieser widrigen Umstände wurde versucht, wenigstens mit der Fahne des Männervereins bei den Beerdigungen vertreten zu sein. Und auch die Gratulationen zu den Geburtstagen – achtmal zum 80., 13-mal zum 85., fünfmal zum 90. und einmal zum 95. Geburtstag – wurden beibehalten. Zum Schluss seines mit viel Beifall aufgenommenen Rückblicks bedankte sich Fritz Mayer noch. Bürgermeister Matthias Baderhuber für die Einladung zum Ehrenamtsabend der Marktgemeinde, der im Waginger Strandkurhaus stattfand.

Die folgenden Ehrungen für langjährige Mitglieder nahmen Fritz Mayer und Rathauschef Matthias Baderhuber vor. Eine Urkunde erhielten Hans Aicher (Petting), Josef Albanbauer (Wolkersdorf), Anton Bösch (Holzhausen), Josef Frisch (Hochreit), Hans Hofmeister (Wolkersdorf), Willi Irlacher (Rendlmühle), Josef Lapper (Waging), Ludwig Rambichler (Aich), Matthias Reiter (Buchwinkeln), Josef Obermeier (Wolkersdorf), Josef Schneider (Waging), Ludwig Sedlmeier (Nirnharting) und Johann Siglbauer (Enzersdorf). Eine besondere Ehrung mit einem Geschenkkorb wurde Heinrich Neunteufel zuteil, der seit 1999 das Amt des Fähnrichs in vorbildlicher Weise ausführte.

Nachdem sich Bürgermeister Baderhuber noch für die geleistete Arbeit, vor allem bei zweiten Vorsitzenden Mayer, bedankt hatte, erklärte sich bei den anstehenden Neuwahlen niemand bereit, das Amt des ersten und zweiten Vorsitzenden zu übernehmen. Aus diesem Grund wird am Samstag, 22. Oktober, eine neuerliche Versammlung einberufen.

Unter dem Punkt »Wünsche und Anträge« stieß die Idee, noch in diesem Jahr einen Tagesausflug durchzuführen, auf reges Interesse vonseiten der Mitglieder. Ein Termin und das Ziel stehen jedoch noch nicht fest.

Nach dem offiziellen Teil, saßen die Mitglieder des Männervereins noch gemütlich beisammen.

fb

Mehr aus Waging am See