weather-image
13°

Unfallstelle glich einem Trümmerfeld: Fünffach-Karambolage bei Waging

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa-Archiv

Waging am See – Für ein regelrechtes Trümmerfeld sorgte am Dienstagmorgen ein Unfall, an dem insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt waren, auf der Kreisstraße TS 27 bei Thal. Verletzt wurde bei der folgenschweren Karambolage wie durch ein Wunder niemand.


Ein 20-jähriger Ainringer fuhr gegen 7.30 Uhr mit seinem Pritschenwagen auf der TS 27 von Teisendorf kommend in Fahrtrichtung Waging. Während der Fahrt war die Ladung auf dem Fahrzeug des Ainringers verrutscht, sodass Teile davon in den Gegenverkehr ragten.

Anzeige

Ein entgegenkommender 46-jähriger Lkw-Fahrer aus der Oberpfalz konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit seinem Laster in die Ladung. Die nach der Kollision umherfliegenden Trümmerteile trafen das Auto einer 42-jährigen Frau, die hinter dem Lkw fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Motorhaube beschädigt und die Windschutzscheibe des Wagens zersplitterte. Dadurch hatte die Wonnebergerin keine freie Sicht mehr und bremste ihren Wagen abrupt ab.

Eine wiederum nachfolgende 24-jährige Wagingerin erkannte das Unfallgeschehen und konnte ihr Fahrzeug gerade noch rechtzeitig zum Stehen bringen. Ein dahinter fahrender, 42-jähriger Tachinger konnte sein Auto nach der Vollbremsung der vorausfahrenden Wagingerin nicht mehr abbremsen und krachte in deren Heck.

Obwohl die Unfallstelle laut Polizei einem Trümmerfeld glich, wurden bei den Kollisionen glücklicherweise keine Personen verletzt. Es entstand allerdings hoher Schaden, der insgesamt im fünfstelligen Bereich liegt. Zwei der fünf Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Italian Trulli