Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (Pixabay)

»Sternsinger-Drive-In« in Otting

Waging am See – Neue Wege geht die Pfarrei St. Stephanus in Otting, damit die Sternsingeraktion nicht erneut ausfallen muss: Sie errichtet einen »Sternsinger-Drive-In« am Feuerwehrhaus. »Wenn die Sternsinger nicht zu den Menschen kommen, dann können die Menschen zu den Sternsingern kommen«, sagt Mitinitiatorin Birgit Bleibinger im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt. »Diese Lösung ist ganz sicher«, betont sie in Bezug auf Corona.


Im Jahr 2021 fiel das Sternsingen in der Pfarrei aufgrund der Corona-Pandemie aus. Die Kinder und Jugendlichen wurden nicht wie sonst üblich, am 6. Januar zu den Mitgliedern der Pfarrei ausgesandt. »Wie schade, wenn man bedenkt, wie viele Leute sich alljährlich über diesen Brauch freuen und die Heiligen Drei Könige an den Haustüren erwarten«, sagt Birgit Bleibinger. Deshalb habe man sich für 2022 etwas einfallen lassen – den »Sternsinger-Drive-In«.

Alle Gläubigen kommen mit dem eigenen Auto von der Pfarrer-Haslwimmer-Straße her Richtung Kirche. Am Feuerwehrhaus warten dann bereits die Sternsinger und werden ihren Gruß und ein Lied vortragen. »Man hat so die Möglichkeit, mit dem eigenen Auto vorbei zu fahren und sich den Segen abzuholen«, sagt Birgit Bleibinger. Außerdem gebe es eine Tüte zum Mitnehmen mit den Aufklebern für die Haustüre und eine Sternsinger-Information.

Die Sternsinger-Aktion weltweit steht 2022 unter dem Motto »Gesund werden, gesund bleiben«. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika.

Der »Sternsinger-Drive-In« ist am Donnerstag, 6. Januar, von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr besetzt. »Wir freuen uns auf viele Besucher, die den neuen Weg mit uns gehen wollen«, sagt Birgit Bleibinger und betont: »Vor der Aktion werden alle beteiligten Personen (auch Geimpfte) getestet, um ein unnötiges Risiko auszuschließen.«

KR

Mehr aus Waging am See