weather-image
22°

Staatsstraße bei Waging vorübergehend auf 50 km/h beschränkt

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Auf Antrag der Gemeinde Waging kamen die Untere Verkehrsbehörde, die Polizei und das Staatliche Bauamt Traunstein gemeinsam überein, die Staatsstraße St2105 zwischen Gastag und dem Kreisverkehr wegen des Umleitungsverkehrs bei der Vollsperrung der Bundesstraße B304 in Oberteisendorf auf 50 km/h zu beschränken.


Seit Herbst des vergangenen Jahres baut das Staatliche Bauamt in Traunstein die Ortsdurchfahrt von Oberteisendorf um. Nach der Winterpause gehen die Bauarbeiten kommenden Montag wieder unter Vollsperrung der B304 weiter. Die Umleitung des Verkehrs ist ebenso wieder ab Teisendorf über die Kreisstraße nach Waging und ab Kreisverkehr weiter über die Staatsstraße nach Traunstein vorgesehen.

Anzeige

Der Markt Waging am See befürchtet wie im vergangenen Jahr eine weitere Verschlechterung der bereits Unfall trächtigen Einmündungen besonders in Höhe der Martinstraße nahe dem Lidl-Parkplatz und im Bereich von Gastag. Die bereits mit dem Staatlichen Bauamt abgestimmte Lichtzeichenanlage an der Martinstraße konnte leider nicht kurzfristig vorab installiert werden, da aufgrund der für den Bau notwendigen wasserrechtlichen Genehmigung der angrenzenden Trinkwassergewinnung mehr Zeit in Anspruch genommen werden muss.

Die Polizei sicherte zu, die Geschwindigkeitsbeschränkung im Rahmen der allgemeinen Verkehrsüberwachung zu kontrollieren. Während der Hauptreisezeit von Ende Juni bis Anfang September müssen die Arbeiten in Oberteisendorf unterbrochen werden. Für diese Zeit wird auch die Geschwindigkeitsbeschränkung aufgehoben. Ab September werden dann die Schilder erneut aufgestellt. Das Staatliche Bauamt Traunstein geht davon, dass die Bauarbeiten in Oberteisendorf noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. 

fb

Mehr aus Waging am See