Bildtext einblenden
Die Taufe des Polizeiboots feierten auch (von links) Erwin Wimmer, der Leiter der Polizeiinspektion Laufen, Manfred Hauser, der Leiter des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd in Rosenheim, Pastoralreferentin Monika Winkler-Seliger, Polizeipfarrerin Marion Seidel, Polizeioberkommissar Kai Schmiedeknecht sowie Hanna und Lena Schmiedeknecht.

Mit dem »Seedeife« geht's jetzt hinaus auf den See

Waging am See – Mit dem »Seedeife« sind die Polizisten der Inspektion Laufen jetzt unterwegs, wenn sie zu einem Einsatz auf dem Waginger oder Tachinger See gerufen werden. Diesen Namen haben sie ihrem neuen Boot gegeben. Zusammen mit Vertretern der Gemeinden, der Feuerwehren und der Wasserwachten hat die Polizei das neue Wasserfahrzeug am gestrigen Freitag am Ufer in Waging taufen lassen und anschließend offiziell in Dienst gestellt. Das neue Boot ersetzt ein altes, das nun in einem anderen Gebiet zum Einsatz kommt. 


Weil die Polizisten einen Einsatz hatten und auf Vermisstensuche gehen mussten, verschoben sie die Bootstaufe um 45 Minuten. Mit der Polizeiinspektion (PI) Laufen feierten viele geladene Gäste.

Im Beisein von Manfred Hauser, dem Leiter des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd – zu ihm gehört die PI Laufen –, von Erwin Wimmer, dem Leiter der gastgebenden Polizeiinspektion Laufen, sowie den Vertretern der Nachbardienststellen, Gerrit Gottwald aus Traunstein, Siegfried Zie-linski aus Trostberg, Andreas Hinterschwepfinger aus Burghausen und Thomas Dangl aus Freilassing, dazu in Anwesenheit der Bürgermeisterin Stefanie Lang aus Taching sowie den Bürgermeistern Matthias Baderhuber aus Waging, Hans-Jörg Birner aus Kirchanschöring und Karl Lanzinger aus Petting sowie zahlreichen Vertretern der Feuerwehren und der Wasserwachten erteilten die beiden Polizeiseelsorgerinnen Monika Winkler-Seliger und Marion Seidel dem Boot den kirchlichen Segen. Im Anschluss tauften die beiden Schülerinnen Hanna und Lena Schmiedeknecht das Boot. Das Wetter war dem Anlass angemessen. Die Sonne strahlte mit dem aufwändig geschmückten Polizeiboot um die Wette. Das neue Boot trägt nun – neben der offiziellen Bezeichnung WSP 46 – auch den Beinamen »Seedeife«.

Hinweise zu einem herrenlosen Fahrrad

Das schon aufwändig geschmückte Boot war kurz vor seiner Taufe in einem Sucheinsatz gewesen. Aus dem Kreis der Anwohner kamen Hinweise zu einem herrenlosen Fahrrad und aufgestellten Blumen am Ufer des Waginger Sees. Umgehend begann eine Suchaktion nach einer womöglich abgehenden Person auf und unter dem Wasser, am Ufer und aus der Luft. Bis Redaktionsschluss gab es keine weiteren Anhaltspunkte für einen Unglücksfall.

Mehr aus Waging am See