Bildtext einblenden
Die Erschließungsarbeiten im Baugebiet »Tettenhausen Ost II« sollen im Juni/Juli nächsten Jahres fertig werden. (Foto: Konnert)

Kauf oder Erbpacht sind möglich: Gemeinde Waging eröffnet Wahlmöglichkeit für Baugebiet Tettenhausen

Waging am See – Die Erschließungsarbeiten im Baugebiet »Tettenhausen Ost II« schreiten voran. Im Juni/Juli nächsten Jahres wird mit der Fertigstellung gerechnet. In der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderats wurden die Preise für die Grundstücke und die Modalitäten für ein eventuelles Erbpachtmodell festgelegt. Denn die Interessenten können das Grundstück kaufen oder sich für die Erbpacht entscheiden.


In dem Baugebiet werden im Ansiedlungsmodell sieben Baugrundstücke mit einer Größe von 614 bis 837 Quadratmeter angeboten. Wenn die Bewerber das Grundstück kaufen wollen, wurde der Preis auf 260 Euro je Quadratmeter festgelegt. Die Kosten für die Erschließung, das heißt für die öffentliche Straße, sind darin noch nicht enthalten. Die voraussichtlichen Erschließungskosten wurden von der Kämmerei mit rund 90 Euro je Quadratmeter beziffert. Insgesamt ergibt sich daraus für das erschlossene Baugrundstück ein Quadratmeterpreis von rund 350 Euro. Darin sind die Kosten für die Verlegung der Wärmeleitung bereits enthalten.

Denn die Bauherren können Nahwärme am Biomasseheizwerk nutzen. Ein Anschlusszwang besteht jedoch nicht, betonte Bürgermeister Matthias Baderhuber.

Der Erbpachtzins wurde 2,5 Prozent des jährlichen Grundstückswerts festgelegt, bei einer Laufzeit von 66 Jahren. In der Marktgemeinderatssitzung wurde dazu ein Berechnungsmodell vorgestellt. Bei einem angenommenen Grundstückswert von 200.000 Euro ergibt sich eine anfängliche Erbpacht von jährlich 5000 Euro. Die Erbpachtverträge werden mit einer Wertsicherungsklausel versehen, wonach die Erbpacht an den Lebenshaltungsindex gekoppelt wird. Ziel des Marktgemeinderats ist es, dass im Dezember die Grundstücke an Bauinteressierte vergeben werden.

Zudem wird im Baugebiet »Tettenhausen Ost II« eine Mischgebietsfläche mit 1828 Quadratmetern angeboten. Damit soll einem Gewerbebetrieb eine Ansiedlung ermöglicht werden. Dafür wurde ein Verkaufspreis von 200 Euro pro Quadratmeter festgelegt. Wie bei den Baugrundstücken wird zusätzlich ein Erschließungsbeitrag von rund 90 Euro je Quadratmeter fällig.

Die Bewerbungsunterlagen können ab Anfang Oktober auf der Internetseite der Marktgemeinde Waging am See heruntergeladen werden. Der Bewerbungsschluss ist am 21. November. Die Bewerbungsunterlagen müssen spätestens dann bei der Bauverwaltung der VG Waging am See eingereicht werden.

kon

Mehr aus Waging am See