weather-image

In Vordermann gekracht und zwei Autos aufeinander geschoben: Ein Verletzter und hoher Schaden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild/Pfeiffer

Waging am See – Zu einer Dreifachkollision, bei der zwar zum Glück niemand verletzt wurde aber hoher Schaden entstand, kam es am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße 2104 nahe der Ortsumfahrung in Waging.


Ein 38-jähriger Urlauber aus Nordrhein-Westfalen wollte mit seinem Skoda auf der St 2104 von Waging kommend nach links in Richtung des Golfplatzes abbiegen. Dazu musste er zunächst seinen Wagen stoppen, um den Gegenverkehr passieren lassen. Ein hinter ihm fahrender 40-jähriger BMW-Fahrer aus Niedersachsen bremste sein Fahrzeug ebenfalls bis zum Stillstand ab.

Anzeige

Ein 26-jähriger Pettinger, der mit seinem Opel an dritter Position in der Kolonne fuhr, bemerkte das Bremsmanöver leider zu spät und fuhr auf den BMW auf, wodurch dieser zusätzlich noch auf den Skoda geschoben wurde.

Der BMW und der Opel wurden beide an der Front durch die Anhängerkupplung des jeweils davor befindlichen Fahrzeugs stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand hoher Sachschaden, der auf insgesamt rund 14.000 Euro geschätzt wird. Der Skoda wurde nur leicht beschädigt.

Der Unfallverursacher klagte nach dem Unfall über leichte Schmerzen im Brustbereich. Weitere Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Mehr aus Waging am See
Einstellungen