Hubschrauber kreist über Waging: Bundespolizei nimmt zehn in Lkw-Anhänger eingeschleuste Männer fest

Hubschrauber kreist über Waging am See: Polizei sucht nach Flüchtlingen
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Waging am See – Die Bundespolizei hat am Montag, 20. September, bei Waging am See zehn unerlaubt eingereiste Syrer und Türken festgenommen. Eine Autofahrerin hatte die Beamten auf die Männer aufmerksam gemacht.


Am Montagmittag rief eine Autofahrerin bei der Bundespolizeiinspektion Freilassing an, da sie auf der Staatsstraße 2105 bei Waging am See mehrere Personen am Straßenrand bemerkt hatte, die sich nach ihrem Empfinden merkwürdig verhielten. Kurz darauf nahmen Bundespolizisten drei Syrer ohne Ausweispapiere an einem Supermarkt in Waging fest. Dabei stellte sich heraus, dass die drei Männer der gesuchten Personengruppe angehörten, welche sich offenbar aufgeteilt hatte.

Mithilfe eines Polizeihubschraubers und der Unterstützung einer Streife der Polizeiinspektion Traunstein konnten im Bereich Waging am See vier weitere syrische sowie zwei türkische Staatsbürger festgenommen werden. Die Männer waren zwischen 18 und 43 Jahre alt. Sie erklärten, jeweils mehrere Tausend Euro an einen Schleuser bezahlt zu haben und in einem beladenen Lkw-Anhänger über die Grenze gebracht worden zu sein. Der Schleuser habe den Migranten in Rumänien dabei geholfen, heimlich auf die Ladefläche des Lastwagens zu gelangen.

Hubschrauber kreist über Waging am See: Polizei sucht nach Flüchtlingen
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Die Bundespolizei Freilassing zeigte die zehn Männer wegen unerlaubter Einreise und unerlaubten Aufenthalts an. Drei Syrer und ein Türke stellten Schutzersuchen und wurden an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge weitergeleitet.

Ein 32-jähriger Syrer hatte bereits in Bulgarien einen Asylantrag gestellt und soll dorthin zurückgebracht werden. Die fünf anderen Männer wurden nach Österreich zurückgeschickt.

Hubschrauber kreist über Waging am See: Polizei sucht nach Flüchtlingen
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

fb/red

Mehr aus Waging am See