weather-image
12°

Hirtenspiel und Theaterstück

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Die Kinder- und Jugendgruppe führte ein Hirtenspiel auf. (Foto: Engelbert Babinger)

Waging am See – Vom Hirtenspiel der Kinder- und Jugendgruppe über den besinnlichen Teil und die Versteigerung bis hin zum Theaterstück der Aktiven hatten die Waginger Trachtler wieder ein abwechslungsreiches Programm bei ihrer Weihnachtsfeier.


Nach einem fröhlichen Einklang der Bläser der »Waginger See Musi« und den Begrüßungsworten des Vorstands Franz Hofmann jun. durften sich die Gäste im Saal beim Oberwirt in Otting auf ein schönes Hirtenspiel der Kinder- und Jugendgruppe freuen, welches die Jugendleiter mit ihnen fleißig einstudiert hatten. Einige Hirtenfrauen machten sich dabei auf den Weg und folgten dem Stern zum Jesuskind.

Anzeige

Anschließend ging es weiter mit dem besinnlichen Teil, den neben den Bläsern der »Waginger See Musi« die »Mühlberger Soatenmusi« und die Gruppe »Trioola« musikalisch umrahmte. Vroni Schneider begleitete wieder durch das Programm und las dazu passende weihnachtliche Gedichte und Geschichten vor. Die Versteigerung leitete Thomas Lamminger. Dank großzügigen Spenden gab es neben selbstgemachtem Brot und Speck auch besondere Raritäten, wie ein selbstgebautes Kripperl zu ersteigern.

Den Abschluss des Abends gestaltete dann die Aktivengruppe mit dem Theaterstück »Bauer sucht Bäuerin«. Dabei ging es um zwei Bauern mittleren Alters, die sich mittels einer Zeitungsannonce doch endlich eine Bäuerin auf den Hof holen wollten. Nachdem sie einige Kandidatinnen gesehen hatten, wollten sie dann aber ihre Entscheidung nochmal überdenken.

Bei der dritten Besucherin stellte sich dann heraus, dass dies die uneheliche Tochter einer der beiden Bauern-Brüder war, die ihren Hochzeiter gleich mitgebracht hatte und den Hof weiterführen wollte. So kam dann doch noch eine Bäuerin auf den Hof und den beiden Bauern blieb das Heiraten letztlich erspart. Die Rollen waren sehr gut besetzt und mit viel Applaus wurde der Fleiß der Theaterspieler und der Theaterleiterin Annemarie Hofmann letztlich belohnt. VS

Mehr aus Waging am See
Schreibwaren Miller