Flohmarkt »Kraut und Krempel«: Besucherandrang übertraf die Erwartungen
Bildtext einblenden
Reger Andrang herrschte beim »Kraut und Krempel«-Markt in Otting. (Foto: Sojer)

Flohmarkt »Kraut und Krempel«: Besucherandrang übertraf die Erwartungen

Waging am See – Jede Menge Arbeit steckten die Mitglieder des Gartenbauvereins Otting in den »Kraut und Krempel«-Markt. Neben den üblichen Vorbereitungen war zunächst Großreinigung im Pfarrstadl angesagt. Dieser wurde in den letzten zwei Jahren nicht benutzt und das hinterließ so manche Altersspuren. Nachdem die Gartler den Stadl wieder sauber hergerichtet hatten, stand er wieder wie früher in seiner urgemütlichen Atmosphäre da – und es lohnte sich: Viel mehr Besucher als erwartet kamen vorbei und holten sich das eine oder andere Gartenschnäppchen.


Kräuter- und Gemüsesetzlinge, Gartenstecker, kuriose Kostbarkeiten und allerhand Gartenaccessoires, dazu viel Selbstgebasteltes von den »Wilden Blumen«, jeder Besucher wurde auf dem Flohmarkt fündig. Schließlich kann man immer »a Drum« für den Garten brauchen. Zusätzliche Tipps und Tricks gab es für die Gartenfreunde obendrein. Nach so viel Inspiration durften sich Besucher mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen gegen eine freiwillige Spende stärken. Doreen Maierhofer, 1. Vorstand des Gartenbauvereins Otting, freute sich: »Unser letzter Flohmarkt war im Jahr 2019 und wir sind so froh, dass er heuer wieder stattfinden konnte. Aber ich hätte nie gedacht, dass uns so viele Leute besuchen kommen!«

Es sind übrigens noch Plätze für den Tagesausflug nach Bad Feilnbach in die Gärtnerei Angermaier am 27. Juni und nach Graz am 16./17. Juli frei. Nähere Auskünfte gibt es unter auf der Homepage des Gartenbauvereins Otting.

soj

Mehr aus Waging am See