Bayernweiter Ideenwettbewerb: Waginger Feuerwehr von Innenminister geehrt

Bildtext einblenden
Feuerwehrmann Martin Domann beweist seine Kraft im Rahmen der Mitgliederwerbung. Foto: Pfeffer

Waging am See – "Bayern braucht Menschen wie Sie, die sich kreativ und zupackend, hochprofessionell und uneigennützig dafür einsetzen, dass Menschen in Not – heute und in Zukunft – geholfen wird!" Die Überraschung war sehr groß, als ein Brief mit diesen Zeilen vom Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration bei der Waginger Feuerwehr eingegangen ist. Vom Staatsminister Joachim Herrmann (MdL) persönlich wurden die Verantwortlichen der Feuerwehr für ihre derzeitige Mitgliederwerbung gewürdigt.


Hintergrund war die Teilnahme am Ideenwettbewerb „Nachwuchsgewinnung 112“ des Bayerischen Innenministeriums. Unter dem Slogan „Wir führen ein Doppelleben – mit UNS kannst DU das auch!“ reichte Pressesprecher Thomas Pfeffer als Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit in Absprache mit den Kommandanten Michael Schramke und Sebastian Kamml sowie dem Vorsitzenden Andreas Ostermann die verschiedensten Werbeaktionen und Veranstaltungen der letzten Jahre ein, welche die Waginger Feuerwehr erfolgreich durchführte. Die Beträge aus Waging überzeugten die Jury und somit ging der 1. Platz des bayernweiten Wettbewerbs an die heimische Feuerwehr.

Bildtext einblenden
Feuerwehrmann Willi Strobl im Hitzeschutzanzug bereit zur Brandbekämpfung. Foto: Pfeffer

In die Wertung kamen mehrere Werbeveranstaltungen der Feuerwehr. Neben einem in der Bevölkerung mit über 1000 Besuchern sehr gut besuchten „Tag der offenen Tür“, waren dies eine mehrmonatige Sonderausstellung zum Thema „Mitgliedschaft in der Feuerwehr“ in den Räumen des Waginger Baiuvarenmuseums, die Gründung einer neuen Jugendgruppe mit über 20 Mädchen und Jungen, ein Besuch der Feuerwehr in der Waginger Mittelschule, sowie mehre Werbekampagnen zur Doppelmitgliedschaft bei Feuerwehren, eine Aktion für Quereinsteiger im Erwachsenenalter sowie eine weitere Mitgliederwerbung „Ladies in Red – Frauen bei der Feuerwehr“.

Besonders umfangreich war eine mehrmonatige Vorstellungskampagne aktiver Feuerwehrmitglieder auf Facebook und Instagram, bei welcher 39 Mitglieder der FF Waging am See mit ihren Funkionen im Verein und auch im aktiven Dienst, aber auch mit ihren privaten Interessen vorgestellt wurden. Mit dieser Aktion sollten die verschiedensten Aufgabenbereich der Feuerwehr, aber auch die „Gesichter dahinter“ präsentiert werden. Die Aktion erreichte mehr als 60.000 Aufrufe in den Sozialen Medien und ein großes positives Echo in der Bevölkerung sowie auch im Feuerwehrbereich.

Pressearbeit gewürdigt

Auch der Kontakt, welcher von der Feuerwehr mit der Lokalpresse überaus erfolgreich gepflegt wird, sowie regelmäßige Mitteilungen der Feuerwehr in der örtlichen Gemeindezeitung, um auf die Arbeit sowie die Mitgliederwerbung hinzuweisen, wurden vom Innenminister gewürdigt.

In seinem Schreiben teilte dieser auch mit, dass die Werbekampagne „Wir führen ein Doppelleben – Mit UNS kannst DU das auch!“ vor allem aufgrund der Fülle von Aktionen und auch der Vielfältigkeit der Zielgruppen überzeugt habe und dies in der öffentlichen Wahrnehmung somit „wirke“. Die Kampagne hätte bei zahlreichen Erwachsenen und auch Jugendlichen das Interesse für das sicherheitsrelevante Ehrenamt geweckt. Desweiteren hoffe der Minister, dass die Waginger Ideen viele Nachahmer finden. Außerdem wünschte er weiterhin viel Freude beim Engagement für die innere Sicherheit und dass man sich auch künftig weiterhin für das Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr einsetzen werde. Prämiert wurde die Mitgliederkampagne darüber hinaus mit 500 Euro.

Bildtext einblenden
Fotosession, bei der die Ideen der Waginger Feuerwehrmitglieder zur Mitgliederwerbung verwendet werden. Foto: Pfeffer

Der Landesfeuerwehrverband Bayern hat außerdem eine Informationskampagne für Menschen mit Migrationshintergrund gestartet, um diese auf die Feuerwehr hinzuweisen. Unabhängig davon wurde der aus Afghanistan stammende Essa Ahmadi im vergangenen Sommer auf die nunmehr vom Staatsministerium ausgezeichnete Mitgliederwerbung der Feuerwehr Waging aufmerksam und trat der heimischen Feuerwehr als aktives Mitglied bei. Mittlerweile hat er sogar den Grundausbildungslehrgang der Feuerwehr als Lehrgangsbester abgeschlossen.

Thomas Pfeffer/Freiwillige Feuerwehr Waging am See

Mehr aus Waging am See