weather-image

22-Jähriger am Waginger See verschwunden: Mutter löst Großeinsatz aus

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: Silas Stein/dpa

Waging am See – Mit einem Ernstfall rechneten die Rettungskräfte am Montag am Waginger See: Dort war ein 22-jähriger Mann zum Baden ins Wasser gegangen und wenig später plötzlich verschwunden.


Die Mutter des 22-Jährigen aus Indonesien beobachtete im Badebereich des Segelclubs ihren Sohn, wie er zum Schwimmen in den See gehen wollte.

Anzeige

Als sie ihn daraufhin aus dem Blick verlor und da der junge Mann ein schlechter Schwimmer ist, ging sie von einem Notfall aus und verständigte den Rettungsdienst. Leider hatte sie nicht bemerkt, dass der 22-Jährige nur kurz im Wasser war und gleich darauf am See entlang spazieren ging.

Da die Rettungskräfte kurzzeitig von einem Ernstfall ausgehen mussten, rückten ein Notarzt, zahlreiche Einsatzkräfte, Taucher und die Polizei mit Rettungswägen und einem Hubschrauber an.

Kurz nach dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte schon Entwarnung gegeben werden. Erst jetzt stellte sich heraus, dass der 22-jährige Indonesier tatsächlich am Ufer entlang spazieren war und sich zu keiner Zeit in Gefahr befand.

 

Mehr aus Waging am See
Einstellungen