Bildtext einblenden
Mt Hilfe von »Schwalben« wurde der Baum aufgerichtet.

Ein gelungenes Fest – Neuer Maibaum steht in Vachendorf

Vachendorf – Petrus hatte es gut gemeint mit den Vachendorfern und so war das Maibaumaufstellen für die Maibaumdiebe und die fünf Ortsvereine (Burschenverein, Feuerwehr, GTEV, Musikkapelle und Veteranen) ein gelungenes Fest.


Mit viel Mühe hatten Lena Huber und Hannah Haberlander von den aktiven Dirndln des GTEV Vachendorf an vielen Wochenenden die Metalltafeln gereinigt, ausgebessert und übermalt. Nun erstrahlen sie »rausgeputzt« am Maibaum über dem Dorf.

Mit einem herrlichen Pferdegespann kamen die Lauterer Trachtler und brachten den gestohlenen Maibaum zurück, den der »Oberhuber von Einhar-ting« gestiftet hatte.

Die Vorstände der fünf Vereine einigten sich mit dem Lauterer Trachtenvorstand Stefan Lohwieser auf 170 Liter Bier-Auslöse mit einer Nachfeier, um den Maibaum termingerecht aufzustellen zu können.

Das ganze Dorf war auf den Beinen, um der alten Tradition gemäß bei Blasmusik, Bier und »wos Guads zum Essen« den Aufstellern mit ihren »Schwalben« zuzusehen, wie sie den Baum mit vereinter Muskelkraft nach oben lupften.

fb