weather-image
13°

Oberwössner Tankstelle kommt ins Freilichtmuseum

5.0
5.0
Unterwössen: Oberwössner Tankstelle kommt ins Freilichtmuseum
Bildtext einblenden
Die ehemalige Tankstelle in Brem hat wieder eine Zukunft: im Freilichtmuseum Glentleiten soll sie den Aufbruch in die Moderne, den beginnenden Tourismus der Nachkriegszeit in Oberbayern verdeutlichen.

Unterwössen – Still liegt die Tankstelle an der Bundesstraße 305 im Oberwössner Ortsteil Brem. Seit Jahren steht sie leer. Rundherum die Betriebsamkeit der Tiefbauer im Rahmen der Neugestaltung und Sanierung der Straße.


Nichts Gutes bedeutet das für die Tankstelle. Die Entscheidung ist gefallen. »Wir reißen die Tankstelle ab und machen der Neugestaltung des Straßenumfeldes Platz«, das ist seit der Projektvorstellung der Straßenerneuerung in diesem Sommer Sachstand. »War Sachstand«, muss es seit jetz heißen. Denn es gab eine Wendung. Statt in den Abriss startet die Tankstelle in diesem Frühjahr in ein neues Leben – im Freilichtmuseum Glentleiten.

Anzeige

Bezirkstagspräsident Josef Mederer unterzeichnete im Unterwössner Rathaus im Namen des Bezirks Oberbayern, des Trägers des Freilichtmuseums, mit Bürgermeister Ludwig Entfellner den entsprechenden Vertrag.

Die in den 1950er Jahren errichtete, später weiter ausgebaute Tankstelle ist auserkoren, im Freilichtmuseum »den Aufbruch in die Moderne, den beginnenden Tourismus der Nachkriegszeit  in Oberbayern zu verdeutlichen«, heißt  es  aus  dem Bezirk. Es ist bundesweit die dritte Tankstelle, die originalgetreu in ein Freilichtmuseum kommt.

Die Familien der Brüder Josef und Mathias Meier in Brem freut das. Vater Mathias Meier hatte die Tankstelle errichtet und betrieben. Zuletzt nutzte Stefan Meier sie als Unterstand für seinen historischen Traktor. Im Frühjahr werden die Gebäude – in große Teile zerlegt – die Reise nach Glentleiten antreten.

Das Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern gehört zum Ort Großweil und befindet sich der Grenze der Landkreise Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen. Es ist eine Kultur- und Bildungseinrichtung des Bezirks. lukk


Schreibwaren Miller