Blumen wachsen aus Hosen: Neue Kreativ-Werkstatt im Wössner Regenbogen

Bildtext einblenden
Üppige Blumenarrangements wachsen im kleinen Kurpark an der Rathausbrücke in Unterwössen aus ausgestopften Jeanshosen. (Foto: Flug)

Unterwössen – Ein Schmunzeln in die Gesichter der Passanten treibt derzeit, was im kleinen Kurpark an der Rathausbrücke zu sehen ist: Üppige Blumenarrangements wachsen aus ausgestopften Jeanshosen. Gemütlich sitzen die Hosen auf der Bank, lehnen am Zaun oder stehen gar Kopf und strecken die roten Gummistiefel in den Himmel. 


Die wunderbaren Gestalten sind Ausdruck eines neuen Projekts des Wössner Regenbogens, der neuen Kreativ-Werkstatt. Die schloss sich mit dem Gartenbauverein und dessen Vorsitzenden Hermann Minisini zusammen, um mit rund zehn Kindern der Mittagsbetreuung die lustigen Werke zu schaffen. »Kreative Projekte zu entwickeln und umzusetzen, dabei möchte das neue Projekt des Wössner Regenbogens helfen«, so die Regenbogen-Vorsitzende Adelheid Meirer.

Das Material, Hosen, Bergstiefel oder Gummistiefel, steuerte der Gewandladen des Wössner Regenbogens bei.

Alle waren begeistert von der Aktion. Hermann Minisini: »Den Kindern und uns hat es großen Spaß gemacht«. Das ist den Werken anzusehen. lukk