weather-image
22°

Polizei beendet Corona-Party in Übersee – Drogen sichergestellt

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Foto: pixabay (Symbolbild)

Übersee – Eine Corona-Party hat die Polizei am Freitagmorgen in Übersee aufgelöst. Die eingesetzten Polizeistreifen trafen gegen 8 Uhr morgens, nachdem die Polizei von Anwohnern informiert wurde, neben dem Wohnungsinhaber drei dort nicht im Hausstand lebende Personen an, die allesamt einen berauschten Eindruck machten.


Die Partygäste waren zwischen 30 und 40 Jahre alt. Eine geringe Menge Rauschgift wurde sichergestellt. Mit Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen Nichtbeachtung der Ausgangsbeschränkung wurde die Party von den Polizeibeamten beendet.

Anzeige

Nichts zu beanstanden gab es hingegen bei einer Grillrunde in Arlaching bei Chieming, wie das Traunsteiner Tagblatt auf Nachfrage beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd erfuhr.

Ein Anwohner hatte am Ostersonntag gegen 20 Uhr die Polizei informiert, dass in einem Anwesen eine Gruppe beim Grillen zusammensitze und der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werde. Die Kontrolle ergab jedoch, dass alle Anwesenden gemeinsam in einem Hausstand leben. Somit durfte die Runde den Abend unbehelligt weiter genießen.

Polizeisprecher Stefan Sonntag betonte in diesem Zusammenhang nochmals, dass er sehr stolz sei, dass sich am Osterwochenende die große Mehrheit der Bevölkerung an die Ausgangsbeschränkungen gehalten habe. »Es war außergewöhnlich ruhig.« vew