Kandidiert Nitschke nochmal?

Bildtext einblenden
Der eine oder andere Überseer fragt sich in diesen Tagen, ob der frühere Bürgermeister Marc Nitschke bei der Wahl eines Nachfolgers für Eberhard Bauerdick für die CSU antritt. Er selbst mag sich dazu aber noch nicht äußern, bis das parteiintern geklärt ist.

Übersee – Der eine oder andere Überseer fragt sich derzeit, ob der frühere Bürgermeister Marc Nitschke noch einmal für die CSU kandidiert. Auf diese Anfrage des Traunsteiner Tagblatts wollte er jedoch nichts sagen – es aber auch nicht dementieren.


Ziemlich knapp hatte Nitschke im März die Wahl gegen Eberhard Bauerdick (Gemeinsam für Übersee) verloren. Nach dessen Rücktritt müssen sich nun die Parteien überlegen, wen sie am 18. April gegebenenfalls um das Amt ins Rennen schicken.

Bis zum 28. Februar – nicht 28. März, wie zunächst versehentlich falsch gemeldet – müssen die Kandidaten feststehen und bei der Gemeinde bekannt gegeben sein.

Die CSU werde sich zunächst in Ruhe intern beraten, so Nitschke. Tatsächlich sei er im Ort schon von mehreren Seiten angesprochen worden, ob er nicht wieder kandidieren wolle. »Aber das gehört sich einfach, dass man so etwas erst einmal parteiintern bespricht und schaut, wer Interesse hat. Dem möchte niemand vorgreifen«, so Nitschke.

Er selbst habe seine Rechtsanwaltszulassung wieder und nach der Abwahl im März alles wieder neu geordnet. »Das war ja der Wählerwille, und den respektiert man selbstverständlich.« Beraten werde über das Thema voraussichtlich nächste Woche in einer Videokonferenz – der Termin dafür stehe noch nicht genau fest.

Die von der CSU-Fraktion – kurz vor Bauerdicks Rücktrittsgesuch – beantragte Ernennung Nitschkes zum Altbürgermeister habe übrigens keinen Einfluss darauf, ob er noch einmal antritt oder nicht – das sei, so das Landratsamt auf Nachfrage, nur ein Ehrentitel. »Wir gehen davon aus, dass er im Zweifelsfall während einer erneuten Amtszeit ruhen würde«, so Pressesprecherin Laura Lockfisch. Aber möglich sei auch die Kandidatur eines Altbürgermeisters grundsätzlich.

coho