weather-image
21°

Historische Segeljolle auf dem Chiemsee gekentert – aufwendige Bergung

5.0
5.0
Segelboot kentert auf Chiemsee – Einsatz bei Übersee
Bildtext einblenden
Mit einem aus den 1930er Jahren stammenden Segelboot sind am Dienstag zwei Senioren auf dem Chiemsee nahe der Feldwieser Bucht gekentert. Fotos: Polizei Prien

Übersee – In einer aufwendigen Bergungsaktion zogen Wasserwacht, Taucher und die Wasserschutzpolizei Prien am Dienstag Nachmittag eine gekenterte Segeljolle aus dem Chiemsee.

Anzeige

Die historische Jolle war rund einen Kilometer nord-westlich der Feldwieser Bucht auf dem Chiemsee gekentert. Der 81-jährige Bootseigentümer sowie sein 69-jähriger Begleiter konnten sich auf das mit dem Kiel nach oben treibende Boot retten und einen Notruf absetzen. Beide blieben zum Glück unverletzt.

Einsatzkräfte der Wasserwacht Übersee, der Tauchergruppe der DLRG Traunstein-Siegsdorf und der Wasserschutzpolizei Prien führten gemeinsam die Bergung des gekenterten Bootes durch.

Dazu mussten die Taucher zunächst an der im Wasser befindlichen Mastspitze ein Seil befestigen. Dies war notwendig, um das Boot, das Ende der 1930er Jahre gebaut wurde, möglichst schonend aufzurichten. Danach wurde der Bootsrumpf leer gepumpt und das unbeschädigte Segelboot konnte sicher an Land geschleppt werden.

Bildtext einblenden