Zwei Trostberger mit 1,1 Kilo Drogen erwischt – beide in Haft

Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Trostberg – Mit rund 1,1 Kilo Marihuana und weiteren Drogen wurden zwei Trostberger nach einem anonymen Hinweis von der Polizei erwischt. Nun sitzen die beiden Männer in Untersuchungshaft.


Über mehrere Wochen liefen bei der Kriminalpolizei Traunstein umfangreiche Ermittlungen wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge. Wie erst jetzt vom Polizeipräsidium mitgeteilt wurde, waren Mitte September bei der Polizei Trostberg und zugleich bei der Kripo Traunstein mehrere anonyme Hinweise eingegangen, dass zwei Männer aus Trostberg im Alter von 39 und 46 Jahren Betäubungsmittel verkaufen sollen.

Anzeige

Umgehend nahmen die Ermittler der Kripo Traunstein umfangreiche Untersuchungen in dem Fall auf. Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich schließlich der Verdacht, dass die beiden Verdächtigen mit Drogen handeln.

Am 12. November bemerkten Beamte bei einer Kontrolle die beiden Männer. Sie waren in einem Lkw unterwegs. Bei der Durchsuchung konnten im Fahrzeug rund 1,1 Kilogramm Marihuana und eine geringe Menge Amphetamin sowie ein griffbereites Messer gefunden werden. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden weitere 80 Gramm Amphetamin sichergestellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden beide am Folgetag dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Beide Männer kamen in Justizvollzugsanstalten.


Einstellungen