weather-image

Mit Betäubungsmitteln und verbotener Waffe vor Polizei geflüchtet

5.0
5.0
Polizei Blaulicht
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Trostberg – Zwei Jugendliche flüchteten am Freitagabend zu Fuß vor einer Polizeikontrolle. Einer der beiden konnte von den Beamten gestellt werden. Der 17-Jährige trug ein Butterflymesser und eine kleine Menge Cannabis mit sich.


Die Polizeibeamten des Einsatzzugs Traunstein wollten gegen 22 Uhr zwei Jugendliche in der Heinrich-Braun-Straße in Trostberg kontrollieren. Als die Personen die Absicht der Beamten erkannten, flüchteten beide zu Fuß über einen Gehweg und einen Parkplatz. Während einem der beiden Jugendlichen die Flucht gelang, konnte der andere, ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein, von den Beamten gefasst werden. Der Grund der Flucht konnte schnell geklärt werden. Der junge Mann führte ein verbotenes Butterflymesser und eine geringe Menge Cannabis mit sich.

Anzeige

Gegen den 17-Jährigen wurden Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz eingeleitet.

fb/red


Einstellungen