Misslungene Rangierversuche decken Alkoholfahrt auf

Alkoholtest
Bildtext einblenden
Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

Trostberg - Am 31.12.2020, gegen 21:45 Uhr, wurde im Stadtgebiet ein 35-jähriger Pkw-Fahrer einer Kontrolle unterzogen, nachdem zuvor die Mitteilung einging, dass dieser trotz unzähliger Rangierversuche vergeblich versuchte, in seine Einfahrt zu gelangen.

Anzeige

Als der Fahrer schließlich ausstieg, kotete er sich zunächst ein und schwankte dann auf die kontrollierenden Beamten zu.

Kurz darauf war schließlich klar, warum sich der Mann derart verhielt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über 2 Promille.

Auch die volle Hose konnte ihn nicht davor bewahren, sich einer Blutentnahme im Kreiskrankenhaus Trostberg zu unterziehen. Seinen Führerschein musste er noch an Ort und Stelle abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

PI Trostberg


Einstellungen