weather-image

Landwirte starten nächtliche Protestaktion vor Edeka-Zentrallager in Trostberg

2.3
2.3
Bildtext einblenden
Symbolbild: Daniel Karmann/dpa

Trostberg – In einer kurzfristigen Protestaktion versammelten sich in der Nacht auf Montag zahlreiche Landwirte vor dem Edeka-Zentrallager am Stadtrand von Trostberg.

Anzeige

Erst kurz nach Mitternacht wurde die Polizeiinspektion Trostberg über die Protestaktion informiert. Wie ein Verantwortlicher gegenüber den Beamten angab, sollten sich bis zu 300 Teilnehmer vor dem Zentrallager an der Tittmoninger Straße versammeln.

Mit Traktoren versperrten die Landwirte in den folgenden zwei Stunden die Zufahrt zur Firma und taten so vor dem politischen Spitzentreffen der Nahrungsmittelindustrie ihren Unmut kund. Auch in anderen bayerischen Städten und Gemeinden kam es zu Demonstrationen.

Die zunächst bis 3 Uhr angesetzte Kundgebung wurde bereits kurz nach 2 Uhr beendet. Zum Ende der Aktion traf auch ein verantwortlicher Vertreter der Firma ein. Dieser kündigte abschließend an, dass die Firmenleitung in den kommenden Tagen Kontakt zu den Verantwortlichen der Protestaktion suchen werde.