weather-image
18°

Zahlreiche Besucher erkundeten das neue Kulturforum am Tag der offenen Tür

3.0
3.0
Traunstein: Zahlreiche Besucher erkundeten das neue Kulturforum am Tag der offenen Tür
Bildtext einblenden
Der Kirchenraum soll in Zukunft als Veranstaltungsort dienen. (Fotos: Pültz)

Traunstein – Die Stadt gab den Bürgern am Wochenende Einblicke in die um- und ausgebauten Räume des neuen Kulturforums Klosterkirche. Der Tag der offenen Tür stieß auf großes Interesse.


Zahlreiche Gruppen mit jeweils bis zu zehn Personen erkundeten nicht nur den Kirchenraum (Foto oben), sondern etwa auch den Keller mit den Depots der Städtischen Galerie (Foto unten).

Anzeige

Die Führung übernahmen Mitarbeiter der Stadt und weitere Helfer. Und so ging etwa auch Judith Bader (unteres Foto, Mitte), die Leiterin der Galerie, mit den Besuchern auf eine 20-minütige Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart des einstigen Klosters der Kapuziner.

Nach drei Jahren Bauzeit hatten die Kapuziner 1690 das Werk vollbracht. Im Zuge der Säkularisation 1806 schloss der Staat das Kloster, die Kirche diente dann als Getreidespeicher. Mitte des 19. Jahrhunderts erwarb die Stadt Traunstein Kirche und Kloster und errichtete in den Räumen eine Mädchenrealschule.

Bildtext einblenden

1857 übernahmen die Englischen Fräulein die Gebäude, die Kirche erfuhr eine neuerliche Weihe. 1978 wurde das Gotteshaus endgültig entweiht. Wenige Jahre später erwarb dann wiederum die Stadt die Gebäude.

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen