weather-image
12°

Wertvolle Momente der Gemeinsamkeit

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Große Chor des AKG mit Musiklehrerin Birgit Detsch und Felix Thiele am Klavier weckte große Gefühle. (Foto: Benekam)

Traunstein – Es weihnachtet immer mehr – auch im Annette-Kolb-Gymnasium. Dort hatte sich eine Horde gut gelaunter zweibeiniger Rentiere (Theaterkinder, Leitung Birgit Schönebeck) aufgemacht und zusammen mit Dutzenden musizierenden Schülern und Lehrern die gesamte Schulfamilie mit einem Adventskonzert beglückt.


Unterstufenchor, Großer Chor, Orchester, Stubenmusi, Vokalensemble und Big Band hatten zum ultimativen, weihnachtlich-musikalischen Coup ausgeholt und prompt mitten in die Herzen der restlos begeisterten Zuschauer getroffen und somit große Weihnachtsgefühle geweckt. Schulleiter Bernd Amschler betonte eingangs: »Adventszeit ist Gemeinsamkeit, ist sich Zeit füreinander nehmen, sich gegenseitig Zeit schenken.« Und genau das setzten die Schüler, Lehrer, Familien und Freunde in der Schulaula sofort in die Tat um.

Anzeige

Nicht vom Himmel hoch, sondern von der Galerie herunter begrüßten die Bläserklassen unter der Leitung von Balint Garaczi die Gäste der voll besetzten Aula mit imposanten Bläserklängen. Das Stubenmusi-Ensemble (Leitung Dr. Isabella Schiller-Dienstbier) erfreute im Anschluss mit besinnlichen volksmusikalischen Stücken mit Streichinstrumenten, Hackbrett, Harfe und Flöte. Dazu passte der »Adventjodler« und »That’s Christmas to me«, den der Große Chor in Begleitung von Klavier und Harfe mit viel Herzblut darbot. Unter der Leitung von Felix Hagenauer zeigte das Vokalensemble – sechs junge Sängerinnen – bei dem Weihnachtshit »Winter Wonderland« in wunderschöner Bearbeitung sein Können im mehrstimmigen Gesang. Auch der Unterstufenchor (Leitung Regina Brandner) war stimmlich sehr gut aufgestellt und überzeugte mit ansteckend guter Laune, zusammen mit dem Instrumentalensemble, in dem Lied »Maria durch ein Dornwald ging«.

Nach der Pause ging es klassisch weiter: Das Orchester spielte in großer Besetzung und mit noch größerem Vergnügen unter der Leitung von Anna Augenstein ein Stück aus der Feuerwerksmusik von Händel und »Santa Claus is coming to town«. Temperamentvoll und hoch motiviert demonstrierte im Anschluss der Unterstufenchor, wie man Gospels singt und damit die Zuhörer zum Klatschen bringt: »Sana Sananina« und »Praise his holy name«. Ein weiterer Konzerthöhepunkt war das gesungene, afrikanische Vaterunser »Baba Yetu«, kein leichtes Gesangsstück für einen Solisten, das der ehemalige Schüler David Nassor ohne große Anstrengung, dafür aber mit verblüffend ausdruckstarker und grandioser Stimmführung in Begleitung vom Großen Chor und dem Instrumentalensemble souverän meisterte. Wie die Piemont Kirsche auf dem Sahnehäubchen versetzte am Ende die AKG-Big-Band mit zwei schmissigen Nummern – »Sweet Home Chicago« und »Beyond the Tree« dem musikalischen Weihnachtstreiben den letzten Schliff.

Mehr als zwei Stunden gegenseitig geschenkte Zeit, wertvolle Momente des Miteinanders – Zeit des Lauschens, des Lachens und des Staunens – waren wie im Flug vergangen. bene

Mehr aus der Stadt Traunstein
Schreibwaren Miller