weather-image
18°

»Unkrautbesen« war vier Wochen kaputt – Nun ist er wieder unterwegs

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

»Das ist kein schöner Anblick«, sagte zweiter Bürgermeister Hans Zillner (CSU) im Traunsteiner Stadtrat – und meinte damit den »bis zu 60 Zentimeter hohen Unkrautbewuchs« auf den Gehwegen an der Chiemseestraße.

Anzeige

Seit gestern sieht es dort und auch an vielen anderen Stellen in Traunstein wieder besser aus. Der sogenannte Unkrautbesen des Bauhofs war kaputt und die Mitarbeiter mussten vier Wochen auf die Ersatzteile warten.

Nun sind die Fahrzeuge wieder im Einsatz und machten sich gleich an der Chiemseestraße zu schaffen. Das, was aus der Düse kommt, ist laut Stadt kein Unkrautmittel, sondern Wasser – damit es nicht so staubt und der Dreck besser aufgenommen werden kann.

(Fotos: Reiter)

Bildtext einblenden