weather-image
21°

Traunsteiner Stadtteil Kammer bekommt LTE

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Traunstein – Im Traunsteiner Stadtteil Kammer hat die Telekom den Mobilfunkstandard LTE ausgebaut. Das gab der Konzern in einer Pressemitteilung bekannt.

Anzeige

Das Netz der Telekom wurde erweitert. Und zwar im Traunsteiner Stadtteil Kammer. Dort wurde das Mobilfunknetz mit LTE ausgebaut. Der neue Antennen-Standort soll laut Telekom auch die Mobilfunkversorgung entlang der Bundesstraße verbessern.

LTE, der Mobilfunkstandard der 5. Generation, steht für schnellere Datenübertragung und hohe Sprachqualität. "Immer mehr Menschen sind gleichzeitig im Netz unterwegs. Sie tauschen Fotos und Videos oder arbeiten mobil. Deshalb erhöhen wir ständig Geschwindigkeit und Kapazität in unserem Netz", so Walter Goldenits, Geschäftsführer der Technologie-Abteilung bei der Telekom.

Die Telekom wird die Zahl der Mobilfunk-Standorte in Deutschland bis zum Jahr 2021 von derzeit 29.000 auf 36.000 erhöhen. Durch den LTE-Ausbau in Deutschland schließt die Telekom Lücken im Mobilfunk und erhöht die Bandbreiten. Schon heute können 97,6 Prozent der Bevölkerung das schnelle LTE-Netz der Telekom nutzen. Bis Ende des aktuellen Jahres wird dieser Anteil auf 98 Prozent wachsen.

Dieser Ausbau ist auch ein wichtiger Baustein für das künftige 5G-Netz. 5G ist der Standard für Kommunikation in der Zukunft. Er kombiniert Festnetz und Mobilfunk.