weather-image
23°

Traunsteiner schüttet Benzin in Lagerfeuer – und gerät selbst in Brand

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Traunstein – Ein tragisches Unglück passierte am späten Sonntag Abend beim Entzünden eines Lagerfeuers im Traunsteiner Stadtgebiet.

Anzeige

Laut Polizeiangaben wollte ein 37-jähriger Anwohner ein bereits brennendes Lagerfeuer noch weiter anheizen und schüttete dazu Benzin in das offene Feuer.

Die dadurch ausgelöste, offensichtliche Verpuffung hatte eine große Stichflamme zur Folge, die wiederum auf den 37-jährigen Traunsteiner übergriff und ihn kurzzeitig sogar in Brand setzte.

Der Anwohner zog sich bei dem Unglück schwere Verletzungen zu. Der Mann musste mit Verbrennungen unbekannten Grades in eine Spezialklinik verlegt werden.